Auto springt plötzlich nicht mehr an

Dienstag, 17. Oktober 2017, 10:12:50


  • Guten Morgen zusammen,

    vielleicht kann mir jemand einen Rat geben, oder kann aus Erfahrung sprechen.

    Ich fahre einen Monza 30E LE Jetronic Baujahr 2/83 3-Gang Automatik.

    Der Motor springt von einem auf den anderen Tag nicht mehr an.

    Festgestellt habe ich nun, daß kein Zündfunken vorhanden ist.
    Bevor ich jetzt wild alles neu mache, wünsche ich mir, daß vielleicht jemand
    einen Rat hat.

    Der Marder geht übrigens bei uns um.
    Alle wichtigen Kabel habe ich aber mit Wellrohr ummantelt.

    Mein Verdacht liegt auf Vorschaltgerät an der Zündspule ?

    Was habt ihr für Erfahrungen und Tipps ?

    Gruss
    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Dienstag, 17. Oktober 2017, 19:37:02


  • Schon mal gut, fest gestellt zu haben, kein Zündfunke.

    Die Frage ist:
    "Wo keinen Zündfunken :?: "
    * An der Zündkerze
    * An der Verteilerkappe, Eingang oder Ausgang
    * An der Zündspule

    Zündmodul ist eine gute Richtung.
    Den Gummischuh von dem breiten Stecker nach hinten abziehen.
    Darin, bei den Kabelsteckern, bildet sich gerne Grünspan = Oxidation.
    Kommt von dem Gasen der Batterie her.

    Weiterer Punkt, dort in der Region, ist der 3fach Stecker.
    Sind dort alle sauber und korrekt zusammen gesteckt :?:

    Hat die Zündspule Strom :?:
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Dienstag, 17. Oktober 2017, 22:18:42


  • Hallo Klaus,

    morgenfrüh werde ich weitersuchen.
    Habe mir heute ein neues Multimeter mit Durchgangsprüfung gekauft.

    2 Dinge bisher getestet:

    Habe testhalber die Zündkerze vom 4-ten Zylinder abgeschraubt.
    In den Kerzenstecker gesteckt. An Masse gehalten.
    Meine Gattin starten lassen. Kein Funke.

    Desweiteren die mittlere Zündleitung von der Verteilerkappe abgezogen.
    Mit knappen Abstand an den Block gehalten. Kein Zündfunken.

    Die Problematik mit Korrosion im Bereich des Kabelbaum von der Zündung ist mir bekannt.
    Werde ich prüfen. Aber werde nichts finden.
    Bin ein Pedant was einwandfreie Kontakte anbelangt.

    Wundere mich halt nur, daß dies von einen auf den anderen Tag passiert.
    Von Freitag Mittag auf Montag Mittag. Ok 3 Tage...... Grins.

    Ich werde in jedem Fall berichten.

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 07:16:51


  • Ok, Zündfunken richtig verfolgt. Verteilerfinger ausgeschlossen.

    Es ist nicht aussergewöhnlich, aber auch nicht die Regel, das er spontan aus geht,
    bzw. nicht mehr anspringt.

    Mir ist es in München, mitten auf einer 7 spurigen Kreuzung passiert.
    Stress pur und dennoch hat "KEINER" gehupt. Rücksichtsvoll haben alle
    gewartet bis ich den Monza hab zur Seite schieben können.

    Da hatte ich das Problem, dass dieser 3er Stecker, bzw. NUR einer davon
    nicht mehr verbunden war. Vibration, ........ :?: :?: :?: :?:

    Es bietet sich auch an, sich mal, wenn nicht schon geschehen, die Sicherungen
    an zu sehen.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 08:36:17


  • Moin,

    habe mir von einem Nordeutschen mal sagen lassen, daß der Gruss
    MOIN MOIN einer zu virl wäre.
    Das würde man in dieser Region überhaupt nicht mögen.

    Habe heute nachmittag Zeit endlich mich dem Monza zu widmen.

    Thema Sicherungen !!
    Da habe ich auch dran gedacht.
    Aber im Sicherungsplan ist keine Sicherung aufgeführt die mit "Zündung" was
    zu tun haben könnte !

    Oder gibt es noch woanders Sicherungen?
    Das wäre ja der Knaller, wenn das daran liegen würde.

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 10:18:01


  • Pyro2610 hat geschrieben:Thema Sicherungen !!
    Da habe ich auch dran gedacht.
    Aber im Sicherungsplan ist keine Sicherung aufgeführt die mit "Zündung" was
    zu tun haben könnte !



    Schau mal auf die Innenseite des Deckels vom Schierungskasten.
    Dort Mittig ist eine Sicherung für die Einspritzanlage, die ggf., was ich nicht glaube,
    ev. ursächlich sein kann. Ich bin jetzt nicht der grosse Autoelektiker. ;)

    Erst einmal die bereits genannten Punkte / Stellen prüfen, dann bescheid sagen.

    OK :?: :?: :?:
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Freitag, 20. Oktober 2017, 12:19:04


  • Guten Tag an Alle,

    bin erst heute endlich dazu gekommen weiter zu suchen.

    Also folgendes geprüft:

    Am großen Stecker der in das Zündmodul unterhalb der Spule geht, ist an den
    Klemmen 1 und 4 Batteriespannung vorhanden.
    So wie es soll.

    Habe ein Ersatzzündmodul (gebraucht) angeschlossen .
    Keine Besserung.

    An Klemme 15 der Zündspule liegt ebenfalls Batteriespannung an.
    An Klemme 1 liegt 1 Volt an.

    Batterie voll geladen.
    Wenn ich starte kommt kein Funkenüberschlag vom zentralen Zündkabel der
    Verteilerkappe. Diese habe ich rausgezogen und knapp vor den Motorblock gehalten.
    Also vermute ich weiterhin Zündspule und Schaltgerät.


    Bitte prüft doch mal eure Spannung an dem 3 poligen Spannungsversorgungsstecker.
    Liegt bei eingeschalteter Zündung an dem grünem Kabel ebenfalls 1 Volt bei euch an ? Könnt auch das grüne Kabel von Klemme 1 abziehen und daran messen.
    Würde mich mal interessieren.

    Im Rep Buch steht zumindest bei der 30 H Anlage, daß das so richtig ist mit dem 1 Volt.
    Wie hier im Bild 1 zu sehen.

    Im Bild 2, die Anschlüsse vom 30E


    Bitte um eure Mithilfe.
    Dateianhänge
    *
    *
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Freitag, 20. Oktober 2017, 12:20:41


  • Die beiden Bilder sind in der falschen Reihenfolge.
    Also das untere Bild sollte an obere Stelle.

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Freitag, 20. Oktober 2017, 14:21:35


  • Habe mit zwei Batterien gestartet. Nix.
    Zündkabel von Kappe zur Spule ausgetauscht. Nix.

    Mir fällt weiter ein, daß der Wähhelbel auch auf den Motorstart Einfluss hat.
    Nur in P oder in N kann man den Motor starten.
    Es gibt auch eine Verkabelung an der Wähhebelgarnitur.
    Bloss wo sie hingeht finde ich in keinem Buch.
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Freitag, 20. Oktober 2017, 15:43:16


  • Pyro2610 hat geschrieben:Mir fällt weiter ein, daß der Wähhelbel auch auf den Motorstart Einfluss hat.
    Nur in P oder in N kann man den Motor starten.
    Es gibt auch eine Verkabelung an der Wähhebelgarnitur.


    Dieser Schalter kann:

    * Kaputt sein
    * Sich verstellt haben, so das die Position nicht mehr stimmt.

    Die 2 Kabel mal überbrücken und starten.
    Das 3te Kabel ist für die Rückscheinwerfer.

    Viel Glück.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Nächste


Zurück zu Technik




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron