Opel Monza, Dauertester der Auto-Bild Klassik


Sonntag, 06. Juli 2014, 08:24:59


  • Teil XV:

    Es ist schon ziemlich peinlich, schreiben sie selber in ihrem Artikel, mit einen Wagen in einen so schlechten
    Zustand über ein Jahr umher zu fahren, bis die Öffentlichkeit sie darauf öffentlich anspricht.


    eddiek hat geschrieben:Naja,was sollten die dnen mit den Stellen anstellen??????????



    Damit mal beginnen:

    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Mal abwarten was noch alles zum Vorschein kommt.
    Selber schreiben sie ja bereits von: "Unterhalb der Windschutzscheibe"!
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 11. August 2014, 14:10:51


  • Teil XVI:


    Etwas verspätet durch den Megabericht: "Opel, Opel, Opel, ............" in Berichte & Bilder,
    doch jetzt ist er da.


    Schön, dass die Monzakarosserie ein wenig Zuwendung bekam.

    Gross wird in der Überschrift geschrieben: "Der Rost ist beseitigt"!

    Leider ist über die Beseitigung der übrigen Roststellen nicht berichtet worden.
    Dann ist davon aus zu gehen, diese wurden nicht behandelt, sondern glänzen
    durch "Braun" nach wie vor.


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Der Gedanke, die dann erfolgte Investition gut gemeint, sehr schlecht, nämlich gar nicht
    umgesetzt. Der Einbau der Lokarieinnenkotflügel :!:

    Hier stellen sich Fragen, wie:

    * Wie kann ein "Fachmann" resignieren, beim Einbau, nur weil die Kante gebördelt ist :?:

    * Wieso war die Kante überhaupt gebördelt :?: War doch der ursprüngliche Kotflügel :!:


    Doch wieder, wie bekannt, 1/2 Sache, oder :?:

    Das Schiebedach war doch gleich zu Beginn in Reparatur :!: Schon wieder :?:
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Sonntag, 07. September 2014, 16:14:06


  • XVII:


    Unter dem Aspekt, einen Monza-Besitzer, der seit Erstzulassung seinen Monza sein Eigen nennt,
    zu interviewen und als Bericht zu bringen, ist OK.

    Doch die Aussage des Monza-Fahrers in der Ausgabe No 4 von 1990:

    "Die Kupplung verschleisst alle 40.000 km"

    ist der Hammer :!:

    Hier muss Herr Schnier mal in sich gehen und ernsthaft sich hinterfragen, ob seine Bedienbarkeit der Kupplung
    optimal, oder doch erheblich zu verbessern ist. Das als Schwäche des Monzas zu bezeichnen,
    Opel zu zuschieben, ist absolut inakzeptabel.


    Weitere Punkt:
    Wenn der Monza nie einen Winter sieht, weil er über diesen Zeitraum immer im Ausstellungsraum des Opel-Händlers
    verweilt, was soll der Karosse fehlen. Putzen, wenn er nie Dreck sieht, weil er nie mit den Einfüssen selbigen konfrontiert.

    Das ist keine grosse Kunst!

    Da gibt es aktuell Alltagskämpfer im "Ganzjahreseinsatz" = auch Winterbetrieb bis heute,
    die Minimum den gleichen guten Zustand (Rostfrei, ungeschweisst und im Werkslack glänzend) aufweisen.


    Viel interessanter wäre ein Statement zu den 2 Punkten aus dem Dauertest-Tagebuch:

    * Wieso Leerlauf einstellen :?:

    * Wie schaut bzw. was sagt das Kompressionsdiagramm aus :?:




    Bild


    Bild


    Bild


    Bild
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Donnerstag, 09. Oktober 2014, 07:30:52


  • Teil XVIII:

    WOW, was für ein geiler Bericht :!: :o


    Hier hat jemand, kein geringerer als:

    Signore Paolo Tumminelli

    http://kisd.de/die-kisd/professorinnen/ ... umminelli/

    mit exzellenter Sach- wie Fachkompetenz das wahre Bild des Monza beschrieben
    und auch die damalige Designerwelt.
    Er gibt im Detail Einblick über Trend, Stil & Richtung der 70ziger & 80ziger der Designerwelt, auch bei Opel
    und wie Opel es umsetzte. In den meisten Bereichen besser als seine Oberklassenmitbewerber.

    Gerade dadurch erkennt man, wie der Monza in seinem Dasein verkannt wurde und bis heute verkannt wird.
    Das ist gleichbedeutend = Synonym für: Unterbewertet"

    Somit hat Signore Tumminelli mit seiner Aussage recht: "Opel Monza ist für Menschen, die Denken!"
    (Ausnahmen bestätigtigen die Regel, die auch bei dem einen oder anderen Monzafahrer zutrifft)


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Dass das der beste Bericht ist, seit Beginn des Dauertestes, erwähne ich jetzt nicht. ;)


    Nicht nur, dass junge hübsche Frauen / Mädels auf "alte" Dauertest-Autos stehen, nein,
    auch so:

    Bild


    P.S.:
    Wer sich in der Vielfalt davon überzeugen möchte, der kommt am 17.05.2015 zum 15ten Internationalen
    Opel Monza-Treffen vom Monzaguhru (Dirk Lating) nach Ahaus, Barle 1, Gasthaus Schulte.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Dienstag, 11. November 2014, 19:07:20


  • Jau, für mich war der Bericht mit dem Design-Kritiker bisher auch der beste Bericht zum Monza. Schön, wie er die Designmerkmale erkennt und lobt!

    Trotz aller teilweise auch etwas fragwürdiger Artikel muss man der AutoBild zugute halten, dass sie den Monza jetzt schon sehr lange im Fuhrpark hat. Da muss man sich fast drüber wundern bei dieser Zeitschrift. Der Audi 100 wurde nicht so lange "dauergetestet".
    Wahrscheinlich liegst an dem vielen positiven Feedback, dass sie zu dem Auto bekommen ;)
    Youngtimer
     
    Beiträge: 102
    Registriert: Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:38:37

Donnerstag, 13. November 2014, 11:03:28


  • Teil XVIIII:

    Die Vöglein zwitschern es: "So langsam neigt sich der Dauertest dem Ende"!

    Bedenkt man, dass die Vorlaufzeit der Redaktion ca. 3 Monate beträgt, so kommt nicht mehr viel.


    Doch hier haben wir noch einen Teil.

    Erstaunlich, dass man (ich) auch aus diesem Blatt noch etwas lerne, ja :!:

    "Trivia"

    so lautet das Wort / der Begriff, der im Vorspann genannt wird und Auto-Bild Klassik sich in
    Verbindung mit Günter Jauch und seiner Sendung: "Wer wird Millionär" bringt.

    Am Schluss komme ich noch mal zu diesem Punkt.
    Jetzt erst ein mal der Artikel.

    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Thema: "Trivia"!

    Zum Themenpunkt 3:

    Wer weiss überhaupt, dass ein Opel Monza bei 24 Stunden Rennen von SPA eingesetzt war,
    das sogar sehr erfolgreich :?:

    Hier der Forumsbericht dazu:

    viewtopic.php?f=56&t=528


    Zum Themenpunkt 4:

    Der dunkelblaue Monza, ehemals der vom Monzaguhru, verfügt über ein "V8 Aggregat" :D

    Bild


    Zum Themenpunkt 8:

    Auch mein Monza nahm bereits an einem Dreh mit mir als Fahrer teil. Gedreht wurde in der TU in Garching, bei München.


    Zum Themenpunkt 10:

    a) Es gibt keinen Monza "B" wie gleich zu Beginn geschrieben wird.

    b) Günter Schindele, Karosseriebaumeister, hat insgesamt 4 Monza zu einem Vollcabrio umgebaut.
    Im Gegensatz zu Keinath, sogar mit vollversenkbarem Verdeck.

    Bild

    Bild


    Zum Themenpunkt 12:

    Es gab den "Morano" nicht nur in Australien bei Holden, NEIN!
    Chevrolet bot ihn in Amerika auch an:

    Bild


    Bild


    Sogar in Deutschland gibt es einen mit Zulassung und mein Monza steht daneben, geil oder geil :?:

    Bild


    Bleibt nur noch die Frage aller Fragen: "Wer hat nun das ""Trivia"" gewonnen" :?: :mrgreen:
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 15. Dezember 2014, 18:47:14


  • Teil XX:


    In diesem Bericht habe ich bereits über das Monza Cabrio von Carsten Brink, gebaut von Günter Schindele,
    berichtet. Es war das 3te Augsburger Opel-Treffen im Frühjahr 2014, an dem ich es im Original betrachten konnte.
    Eines von 2 Monza Cabrios, die da waren und beide von Günter Schindele gebaut wurden.

    Hier der Link des Berichtes:

    viewtopic.php?f=17&t=431

    Nun hat auch AUTO BILD Klassik den Weg zu Günter Schindele, den ich bereits fast 10 Jahre persl. kenne,
    gefunden. In dieser Ausgabe berichten sie darüber.

    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Zum "Dauertest-Tagebuch":
    Ein für mich Armutszeugnis des Auto Bild Klassik-Teams, die Innenkotflügel nicht selber anbauen zu können.
    Passt zu ihren Themen wie z. B.: Abgebrochener Ölmessstab wegen Rost!
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Dienstag, 20. Januar 2015, 08:39:05


  • Teil XXI:

    und letzter Teil. Der Dauertest ist mit 1 1/2 Jahren und 50.000 km beendet.

    Nach anfänglich, so meine ich, dilettantischen und unprofessionellen Berichterstattung steigerten
    sich die Inhalte und Kommentare.


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Bild


    Die Bemerkung bzgl. Synchronring 2. Gang muss mit der Bemerkung ergänzt werden:
    Es liegt primär nicht am Getriebe, sondern an der Handhabung eines oder beider Vorbesitzer.
    So ein Defekt / Verschleiss stellt sich ein, wenn der Fahrer während der Fahrt "immer" seine
    rechte Hand auf dem Schalthebel liegen lässt bzw. ablegt.

    Zusammen fassend bin ich sehr froh, dass das von Opel einzig gebaute "Oberklassen" Coupé alle
    Auto Bild Classic Mitarbeiter so überzeugen konnte, das sie ihn mit Wehmut zurück geben.
    Jetzt ist zu wünschen, das auch in der Öffentlichkeit das Ansehen, die Wertung des Royale Coupé entsprechend
    gewürdigt und geschätzt wird. Nicht nur da, leider gibt es unter den Besitzern von Monza / Senator A wenige,
    die ihren Eigenen schwächer (nur obere Mittelklasse) einstufen als ihm gebührt.

    Monzaguhru bedankt sich, dass die Redaktion 2013 den Weg von Hamburg zu meinem Treffen in Ahaus fand.

    P.S.:
    Hier der Hinweis auf das Jubiläumstreffen, dem 15ten am 17.05.2015.
    Die Berichterstattung dazu, in der Rubrik: "Berichte & Bilder", hat bereits begonnen.
    ;)
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Vorherige


Zurück zu Kaufberatung




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron