Versicherungsbeiträge

Dienstag, 29. Oktober 2013, 22:09:10


  • Mich interessiert, wieviel Du an Versicherung zahlst.
    Das hast Du ja sicher, wie man Dich kennt, längst geklärt.

    Allgemein.

    Was zahlt Ihr H-Kennzeichen Besitzer an Versicherung ?

    Ich zahle 113 Euro mit Teilkasko.

    Gruss
    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 07:53:05


  • Den Monza habe ich seit Kauf, 2003, als Oldtimer versichert.

    Basierend auf einer Classic-Data Kurzbewertung aus 2004, Note 2+ und einem Wert von 5.500,- € zahle ich aktuell
    Haftpflicht 127,- € 1/1
    Vollkasko 161,- € 1/1

    Jetzt, bei der Umstellung auf "H", habe ich "Keine" neue Versicherungsbestätigung benötigt.
    Somit läuft die Vers. unverändert bis zum 31.12. weiter und die Rechnung für 2014 würde wie die Jahre zuvor
    mit 288,- € 1/1 ausfallen.

    Durch die "H"-Anerkennung = Wertsteigerung, werde ich Anfang 2014 eine neue Kurzbewertung nach Classic-Data
    vornehmen lassen.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 20:50:18


  • Der Senator ist "leider" nur haftpflichtversichert, und hierfür zahle ich aktuell EUR 80,33 pro Jahr bei Dauerzulassung. Vollkasko SB EUR 150,- und Teilkasko SB EUR 150,- würde mich ca. EUR 75,- pro Jahr mehr kosten (...müsste ich aber erst ein Kurzgutachten machen lassen...)
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 22:13:30


  • DU HAST GESCHRIEBEN:

    Basierend auf einer Classic-Data Kurzbewertung aus 2004, Note 2+ und einem Wert von 5.500,- €
    Durch die "H"-Anerkennung = Wertsteigerung, werde ich Anfang 2014 eine neue Kurzbewertung nach Classic-Data
    vornehmen lassen.


    Hallo Klaus.

    Meine Versicherung hat ohne ein Gutachten den Wagen mit 4500 Euro bewertet.
    Da muss ich mich noch mal kümmern.
    Denn wenn Deiner mit 5500 Euro und meiner mit 4500 Euro bewertet wird, dann bin ich ja viel zu weit drunter.
    Ich kann Dir nur wünschen, daß Deine Einschätzung zur Wertsteigerung (H-Kennzeichen) eintritt.
    Das bezweifele ich allerdings.
    Im Verkauf wird Dein Monza mit H-Zulassung sicher besser am Markt zu verkaufen sein, aber ob der Wert für die Classic-Data Organisation in deren Augen steigt, bleibt abzuwarten.
    Ausserdem ist Dein letztes Gutachten 9 Jahre alt.
    Und schöner ist der Wagen durch den Alltagseinsatz (GROßER RESPEKT) nunmal auch nicht.
    Tatsache.
    Was glaubst Du denn, was Dein Monza nun wert sein soll ?

    Gruss
    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 22:50:57


  • Pyro2610 hat geschrieben:
    Basierend auf einer Classic-Data Kurzbewertung aus 2004, Note 2+ und einem Wert von 5.500,- €

    2004 wies die offizielle Preistabelle von der Oldtimer Markt, Sonderheft, einen Preis von 3.600 € bei Note 2, aus.
    Bei einem Bestand an zugelassenen Monzas von 2.450 Stück.

    Aktuell stehen dort: 4.500 € und kurioser Weise, für den 156 PS Monza 3,0 i (den keiner will) sogar 5.300 €.
    Das bei einen reduzierten zugelassenen Bestand von nur noch 591 Stück.
    Motor Klassik geht sogar auf 7.600 €.


    Pyro2610 hat geschrieben:
    Ausserdem ist Dein letztes Gutachten 9 Jahre alt.Und schöner ist der Wagen durch den Alltagseinsatz (GROßER RESPEKT) nunmal auch nicht.

    Schöner geht nicht, weil, dann wäre er "Überrestauriert", was eine erhebliche Verschlechterung bedeutet!

    Oben habe ich die Preisentwicklung ohne Zw.-Stationen beschrieben.
    Allgemein ist eine stetige Wertsteigerung seit Jahren zu verzeichnen und das ist schon mal erfreulich, unabhängig der Höhe.

    In Erwartung auf die H-Zulassung wäre es rausgeschmissenes Geld gewesen, vorher noch ein neues Gutachten anfertigen zu lassen.
    Generell ist mein Monza proportional zur Alltagsnutzung über diesen Zeitraum "Nicht" schlechter geworden, eher besser im Verhältnis.

    Wenn man sich den Markt an angebotenen Monzas anschaut und deren Entwicklung, so werden z. T. höhere Preise
    für schlechtere Monzas aufgerufen.
    Des weiteren, finde erst einmal einen in diesem unrestaurierten originalen Zustand = ungeschweisst, Rostfrei,
    original auslieferungs- werkslack, wie es meiner ist.
    Wenn du einen gefunden hast, werden Preise bis ca. 12.000 € und mehr aufgerufen.

    Klar ist, erst einmal einen Käufer finden, der bereit ist, den Preis zu bezahlen. Doch es gibt sie, nicht oft aber sie sind da.

    Ich erwarte von dem neuen Gutachten weiterhin die Note 2!


    Pyro2610 hat geschrieben:
    Denn wenn Deiner mit 5500 Euro und meiner mit 4500 Euro bewertet wird, dann bin ich ja viel zu weit drunter.

    Dazu muss erst einmal preislich eine Ausstattungsbereinigung stattfinden um dann einen objektiven
    Preis- bzw. Wertvergleich vor nehmen zu können.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Mittwoch, 30. Oktober 2013, 23:15:48


  • Ja, die Angaben in den verschiedenen Zeitschriften kenne ich auch.
    Die sollte ich der Versicherung sogar kopiert beilegen.
    Classic Data hat sich davon nicht beeindrucken lassen. Diese wird von der Versicherung befragt.
    Ausstattungen wollten die gar nicht wissen.

    Nun gut. Alles weitere sind nur Mutmaßungen......

    Warten wir ab, was Du uns in Bälde zu berichten hast.

    Wir alle lieben unsere Monzas und sind stolz drauf.
    Leider neigt man dann aber zu Überschätzungen.

    Wer z.B. 12.000 Euro für einen Opel Monza zahlen WÜRDE, der sollte über seinen Geisteszustand nachdenken.

    HAAAAAALOOOOOOOO .?

    Es ist nun mal nur ein Opel.

    Gruss
    Und gute Nacht

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 08:28:55


  • Pyro2610 hat geschrieben:
    Wir alle lieben unsere Monzas und sind stolz drauf.Leider neigt man dann aber zu Überschätzungen.

    Ja und das Risiko ist da.

    Pyro2610 hat geschrieben:
    Wer z.B. 12.000 Euro für einen Opel Monza zahlen WÜRDE, der sollte über seinen Geisteszustand nachdenken.
    HAAAAAALOOOOOOOO .?
    Es ist nun mal nur ein Opel.

    Gerade um das geht es und steht im absoluten Widerspruch zum oben Genannten.

    Der Monza, von je her unterbewertet. Vom Fahrzeug wie vom (€) Wert her.
    Weshalb schneidet sich der Monzabesitzer dann selber das Messer in den Leib und redet es sich auch noch ein:

    ""Es ist "nur" ein Opel""!

    Hallo, wir sprechen / besitzen ein Oberklassen-Coupè, das es endlich verdient in die / seine
    angemessene Kategorie gehoben zu werden.
    Weshalb sträubt sich der Monzabesitzer dagegen?

    Beispiel, dieses Bild:

    Bild

    Was fällt auf?
    Der Monza, preislich der billigste Oldie auf dem Platz, jedoch der "Seltenste / Rarste"!
    Einer, der nicht bei jedem Treffen anzutreffen ist, erst recht nicht mehrfach.
    Auch nicht, mit dem man protzen kann! Doch bezahlt und Schuldenfrei ist.

    Wie oft konnte man schon Kommentarre lesen wie:
    "Das / die Oldie-Treffen fahr ich nicht mehr an, da stehen nur immer 190 SL, Porsche, Ferraris, BMW, ect... dutzendweise!
    Beweis genug, der Besucher / Teilnehmer will auch anderes sehen und wenn sie einen Monza erblicken, so höre ich immer:

    "Gibt es den noch, den sieht man so selten!" (Komplimente über den Zustand lass ich jetzt mal weg)

    Ich teile die Meinung von Erich Honecker:
    "Vorwärts immer, Rückwärts nimmer!"

    Ich lass mir den "Sach"-Wert des Monzas nicht kaputtreden.

    Hat der Monzabesitzer mehr Selbstvertrauen und zu seinem Schätzchen, so wird er sich auch dafür einsetzen,
    dass der Monza den Klassenwert erhält, den er verdient = Image-Pflege!

    Ehrlich, wenn Beträge für Autos und oder Gemälde in den hunderttausender, gar Millionen-Summen aufgerufen
    und bezahlt werden, liegt da keine "Überbewertung" vor?

    Na gut, es ist meine Sichtweise, meine Meinung aber unser Hobby, der Monza, der OPEL und dafür mache ich mich stark.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 10:50:10


  • Der Wert eines Gegenstandes kann immer dreifach betrachtet werden:

    1. Der finanzielle Wert, der beim Verkauf zu erzielen ist.

    2. Der finanzielle Wert, den der Versicherer zahlen muss, bei Verlust oder Zerstörung.

    und nun kommt der wahre Wert:

    3. Der individuelle Wert, den man selbst dem Gegenstand beimisst :!:

    Wir hatten das Thema Bewertung hier ja schon, und auch Dirk Lohmann hat dazu Richtiges gesagt. Deswegen nur kurz: 12tEUR auf dem Markt erzielen zu wollen ist ein sind wirklich wirklich hohes Ziel, dass man sich gesteckt hat. Wenn man ein paar Jahre Zeit hat, kann es verwirklicht werden...sonst bleiben diese Fahrzeuge stehen und stehen und stehen...

    Wenn man wissen will, in welchem Preisrahmen unsere Modelle gehandelt werden, sollte man sich längere Zeit mit ebay beschäftigen. Angebot und Nachfrage bestimmen den Preis, und beides ist im Falle unserer Modellreihe nicht sehr hoch. In dem Zusammenhang könnt ihr gerade einen weissen französischen Monza bei ebay finden, der vermeintlich in sehr gutem Zustand ist. Ich bin selbst gespannt, welche "Regionen" der Preis erreichen wird.

    Wichtig ist aber letztlich, was der Gutachter zum Fahrzeug sagt und schreibt. Dieser Wert ist für die Versicherung relevant, und deswegen bei (unverschuldeten) Schäden wichtig. Oftmals liegt dieser Wert deutlich über erzielbaren Marktpreisen, da sich dieser auch daraus ermittelt, wie schnell ein vergleichbares Fahrzeug gefunden werden kann. Und dieser Zeitraum bezieht sich auf 14 Tage! Wenn man eben in so kurzer Zeit ein vergleichbares Fahrzeug finden will, muss man eben auch Zuschlag zahlen! Deswegen kann es gut sein, dass diese Versicherungs-Gutachten über den "Listen" liegen.

    Aber wie gesagt, der eigentliche Wert liegt ja woanders: Ich habe meine Autos nicht deswegen gekauft, weil sie "was wert sind" oder "was wert werden", sondern weil sie mir GEFALLEN! Der ideele Wert ist der der zählt! Deswegen finde ich die Diskussion über "monetäre Werte" unpassend. Und ob 500EUR oder 15.000EUR erzielbar sind wird doch erst bei einem Verkauf interessant, und wer will denn verkaufen? :D

    ...und Klaus, Du bist Honecker-Jünger? Geht der Rückwärtsgang im Monza nicht mehr? :D
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Donnerstag, 31. Oktober 2013, 11:43:45


  • HolgerBY hat geschrieben:
    ...und Klaus, Du bist Honecker-Jünger? Geht der Rückwärtsgang im Monza nicht mehr?


    Da hast du recht, ich bin "Jünger" und keine Angst, der Rückwärtsgang vom Monza funzt! ;)
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2055
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Freitag, 01. November 2013, 21:26:10


  • Guten Abend,

    wir können uns doch immer wieder freuen, daß sich in diesem Forum die Qualität der Beiträge doch immer wieder durchsetzt.
    Kein kurzes, wenig Mühe gebendes Gequatsche.
    Nein. Es wird sich immer wieder Mühe gegeben. Man hilft sich.
    Alleine was bis jetzt schon über dieses Thema geschrieben wurde, ist doch ernorm.
    Da freue ich mich drüber.
    Eine kleine feine Gemeinde.
    Auch wenn es Leute gibt, die sich über unsere Themen ärgern oder die Augen verdrehen...........
    Es gibt nun mal Menschen, die NICHT ALLES wissen, und froh sind, wenn man Ihnen hilft.

    Alles was Klaus und Holger schreiben ist aus ihrer Sicht richtig.
    Die Markentreue von Klaus ist beispielhaft und lobenswert.

    Ich möchte noch hinzufügen, daß ich Opelfan bin seit ich laufen kann.
    Bin in einer Opelfamilie gross geworden.
    Fahre selber nur Opel.
    Ausser ein einziges Mal nicht. Fahre für kurze Zeit saisonweise einen 740 iL E32.
    Ein wundervolles Auto.

    Ich fahre meinen Monza, weil es mich an meine Kindheit erinnert.
    Mein Onkel für dieses Auto oft als Vorführwagen.
    Damals war der Monza und der Senator A mein Traumauto.

    Trotz meiner Markentreue zu Opel, muss man diese Marke richtig einstufen.

    Dieses Auto ist selten, Klaus. Stimmt.
    Aber trotzdem am Markt nicht gefragt und nicht beliebt.
    Und deshalb niemals 15000 Euro wert. Das ist total überzogen.

    Für uns hat der Monza eh einen ganz anderen Stellenwert.

    Opel ist ein Brot und Butter Auto.

    Und seit dem Senator A ging es bergab mit der Opeloberklasse.
    Nichts Neues. Ich weiss.

    Der Monza ein Oberklassen-Coupe ???
    Gross ja, aber da fehlt doch die Exklusivität und Qualität.

    Ein Talbot Horizon ist sogar noch seltener. Aber deswegen trotzdem noch lange nichts Besonderes.

    Dein Monza passt ehrlich gesagt nicht zu den exklusiven Autos auf dem Bild.
    Meine persönliche Meinung.

    Da ist der Unterschied ganz deutlich zu erkennen.

    Klaus, ich stehe VOLL hinter meinem Monza und bin sehr stolz auf dieses Auto.
    Will gar keinen Benz fahren, wie viele andere. Aber diese Autos sind nunmal eine andere Liega.

    Trotzdem muss man wissen wo sein eigenes Auto platziert ist.

    Einen lieben Gruss
    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Nächste


Zurück zu TÜV, Zulassungen & Versicherungen




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron