Feinstaubplakette passend zum Kfz. ?

Montag, 18. November 2013, 10:04:54


  • Mit dem zum 19.11.2013 aktualisierten Mängelkatalog der HU-Prüforganisationen
    wird die Feinstaubplakette im Rahmen einer HU-Untersuchung mit überprüft.
    Ergo, somit nicht nur mehr in den Feinstaubzonen.

    Stellt sich bei der HU-Untersuchung heraus: Stimmt die Schadstoffgruppe nicht mit dem Fahrzeug
    überein bzw. wird falsch angezeigt, gilt das als "erheblicher" Mangel!
    Eine Zuteilung einer amtlichen Prüfplakette kann der Prüfer nicht erteilen.

    Hingegen: Stimmt der Eintrag des Kfz.-Kennzeichen nicht überein, bzw. sind unkenntlich gemacht,
    so wird das als "geringer" Mangel eingestuft.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2059
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 18. November 2013, 14:24:10


  • Gibt es jetzt eine Pflicht diesen "Aufkleber" anzubringen?
    Feinstaubzonen meide ich, und wenn, dann wird dieser "Aufkleber" temporär und reversibel angebracht. ;)

    Was bei der HU nicht vorhanden ist, kann auch nicht bemängelt werden... :)
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Montag, 18. November 2013, 15:00:51


  • HolgerBY hat geschrieben:
    Was bei der HU nicht vorhanden ist, kann auch nicht bemängelt werden...


    FALSCH !!!

    Gerade das ist das, was bemängelt werden kann. Ganz allgemein :!: ;)
    (z. B.: genügend Reifenprofil, nicht vorhanden)


    Holger, ist klar, ist nicht das was du meinst.

    Auf die Fragen habe ich gewartet und "keine" verbindliche Antwort darauf, bis jetzt.

    Ich habe gerade beim TÜV meines Vertrauens angerufen und folgende "verbindliche" Antwort erhalten:

    - Generell ist eine Feinstaubplakette "keine" Pflicht!
    - Bei Einfahrt in solche Zonen erforderlich.
    - Sie wurde bisher schon immer bei der normalen HU-Untersuchung überprüft, jetzt ist es nur publik gemacht worden.



    HolgerBY hat geschrieben:
    Feinstaubzonen meide ich, und wenn, dann wird dieser "Aufkleber" temporär und reversibel angebracht.


    Schön das es dickere Folien vom / für den Overhead-Projektor gibt,
    fantastisch, das unsere alten Autos noch über eine Scheibendichtung verfügen,
    die ein Einschieben dieser Folien erlaubt! :D

    Schitt, habe ganz vergessen, mein Monza hat ja inzw. das "HA"-Kennzeichen"!
    Was mache ich jetzt mit dem Umweltstaub für die Feinzonenplaketten :?:
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2059
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 18. November 2013, 15:35:35


  • Das ist dann ähnlich wie bei Nebelscheinwerfern:

    Wenn sie vorhanden sind und nicht funktionieren, ist es ein Mangel, wenn man die defekten Nebelscheinwerfer jedoch vorher entfernt oder "verblendet" (wie bei neueren Fahrzeugen) gelten sie als nicht vorhanden und sind somit nicht prüfbar.

    Ich kenne einen Fall in meinem Freundeskreis, der einen BMW ohne Nebelscheinwerfer hatte, aber dem die Abdeckblenden gestohlen wurden. Beim TÜV ist er dann mit den entstandenen Löchern vorgefahren und sie hätte ihm fast die fehlenden Nebelscheinwerfer bemängelt! Nur weil er deutlich machen konnte, dass er nicht mal einen Schalter im Innenraum dafür hat, haben sie von dem Mangel letztlich abgesehen... :roll:

    Dennoch warte ich auf den ersten Prüfer, der die nicht vorhandene "Feine staubige Plakette" (aus Unwissenheit) bemängelt...

    Aber dennoch danke für Deinen Hinweis! (...was alles geprüft wird... :o )
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53



Zurück zu TÜV, Zulassungen & Versicherungen




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron