Gutachten, Fahrzeugkurzbewertung nach Classic Data



  • Mit diesem Thread möchte ich gerne den aktuellen "Werte-Stand" unserer Fahrzeuge ermitteln.
    Unabhängig von den Preisen, die in irgend welchen Zeitschriften aufgeführt sind.
    Daher bitte ich euch, reichlich mit zu machen und die nachfolgenden Fragen zu beantworten.
    Je mehr mitmachen, desto genauer ergibt sich ein konkretes Bild.


    Frage:

    1. Um welche Fahrzeug handelt es sich: Typ, Modell, Bj.?

    2. Mit welcher Note?

    3. Mit welchen Wert (EURO)?

    4. Von wann ist das Gutachten, Monat / Jahr?

    5. Wer erstellte es: TÜV, GTÜ, freier Sachverständiger, ect.?




    Ich mach mal den Anfang.

    Zu 1:
    Opel Monza 3,0 E, A2

    Zu 2:
    2+

    Zu 3:
    5.500,- €, "ohne" H-Anerkennung

    Zu 4:
    06/2004

    Zu 5:
    Freier Sachverständiger von Classic Data.

    Es ist 10 Jahre alt und ich habe gerade ein Neues in Auftrag gegen, zumal der Monza die H-Zulassung kürzlich erlangte.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Hier die Monza-Daten von Karl W. der keinen PC hat und somit hier nicht angemeldet ist.

    Zu 1:
    Monza A2, 3,0 E, Bj. 1983

    Zu 2:
    2+

    Zu 3:
    6.800,- €, "ohne" H-Anerkennung

    Zu 4:
    04/2010

    Zu 5:
    KÜS
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Das neu Gutachten = Kurzbewertung nach Classic Data ist da.

    Grundsätzlich eine erfreuliche Entwicklung in jeglicher Richtung.

    Ich versuche hier mal eine Gegenüberstellung vom 1ten Gutachten aus 2004 und dem Aktuellen 2014.


    Marktnotierungen: 2004 // 2014

    Note 1: --------- // 9.100 €
    Note 2: 3.700 € // 5.700 €
    Note 3: 2.450 € // 3.500 €
    Note 4: 820 € // 1.700 €
    Note 5: 200 € // 700 €


    Gefahrener Kilometerstand: 2004 // 2014

    96.637 km // 197.018 km


    Erhaltene Note: 2004 // 2014

    2+ (1,75) // 2


    Marktwert: 2004 // 2014

    5.500 € // 7.000 €


    Gutachtenkosten: 2004 // 2014

    85,00 € // 150,00 €. Fast Verdoppelung in 10 Jahren, unangemessen!!
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 29. September 2014, 07:50:29


  • In der neusten Ausgabe von "Auto Classic" ist ein umfangreicher Bericht zu:

    "Sport-Coupés der 70ziger Jahre".

    Halwart Schrader, einer der profiliertesten dt. Motorjournalisten, heute arbeitet er für den
    Marktwertespezialisten: "Schwacke", ergänzt mit einem separaten Bericht zu dem o. g.:
    "Flotte 70er Jahre Coupés" mit: "Noch mehr günstige Coupés".
    Dieser umfasst auch eine Werte-Tabelle:

    "Marktpreise & -trend"

    Auch der Opel Monza, 2,8 bzw. 3,0 ltr., Bj. 1978 - 1986 ist darin aufgeführt.

    Note 3 = 6.800 €

    Note 2 = 10.300 €


    Seit längerer Zeit liegt mir auch eine Info-Broschüre von Auto Bild Klassik vor.
    Diese: "5.000 Klassiker Preise" weisst neben wertvoller Info zu Oldtimern auch Preise aus.

    Hier liegen die Preise für den Opel Monza in etwa gleich hoch.

    Wer mit Abstand weit schlechtere Marktpreise ausweist ist: "Oldtimer Markt" mit dem Sonderheft 51 aus 2013.


    Weshalb führe ich hier das Thema so akribisch aus :?:

    Die Ersatzteilversorgung für unsere Senators & Monzas, gerade Karosserieteile, ist schlecht und teuer.
    Kommt es zu einem Crash sind die Instandsetzungskosten schnell sehr hoch, dass das Gutachtenergebnis
    einen Totalschaden ausweisst. D.h.: Reparaturkosten höher als Wertgutachten / Marktwert = Totalschaden :!:

    Hält man das Wertgutachten von seinem Oldie aktuell, aktuell in 3facher Richtung:
    a) vom Alter her, sollte ca. alle 3 - 4 Jahre erneuert werden
    b) wenn der Marktwert steil ansteigt, jährlich einen Gutachter mit einem Update beauftragen
    c) den Marktwert in "Euro" .

    so vermeidet man das Abrutschen = "Unterversichert" mit dem Ergebnis: "Totalschaden".
    Im Gegenteil, man bleibt im Bereich: "Reparaturschaden" :!:


    Nachdem ich mit dem neu angefertigten Gutachten über meinen Monza, im Ergebnis, überhaupt nicht zufrieden bin,
    unterbewertet, die Zahlen belegen es, habe ich bei Classic Data interveniert.
    Hier warte ich auf Antwort von denen.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Mittwoch, 01. Oktober 2014, 19:53:07


  • Am Montag bereits Vormittag habe ich eine e-mail von Classic Data erhalten.

    Darauf hin habe ich dort angerufen. Es folgte ein sehr informatives Telefonat, wo auch
    Verständnis für mein Anliegen gezeigt wurde. Wir sprachen über viele Details,
    zum Gutachten, welche Faktoren wie & warum einfliessen. Welcher Einfluss von Aussen
    mit einfliesst und manches mehr.

    U.a., dass Classic Data dieses Jahr bereits 61 Gutachten über Opel Monza erstellt hat und
    das ein Monza bei ihnen seit Neusten im Bestand ist.

    Er nahm sich meiner Intervention an und will mir bis Donnerstag eine Lösung unterbreiten.

    Bereits heute, Mittwoch, erhielt ich einen Rückruf mit folgenden Vorschlag:
    "Ich soll ein neues Gutachten bei einem anderen Partner von Classic Data machen lassen."
    Wir suchten ihn nach geographischer Lage aus und ich stimmte zu.

    Nächster Schritt: Dieser Gutachter wird am 06.10.2014 von C-D informiert und setzt sich
    dann mit mir in Verbindung um einen Termin zu vereinbaren.

    Ich berichte bei Neuigkeiten weiter.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Es gibt Neuigkeiten :!:

    Heute Nachmittag hatte ich einen Termin bei einem "vereidigten" Sachverständigen.
    Dieser hat im Auftrag von CD sich meinen Monza angesehen. Dabei überzeugte
    er mit umfangreicher Fach- & Sachkompetenz. Der ganze Termin war von Sympathie
    begleitet. In keiner Weise vergleichbar zum 1ten Termin mit dem anderen Gutachter.

    Ich möchte vorab nicht zu viel äussern, nicht bevor ich das neue Gutachten in meinen
    Händen halte. Eines kann ich jetzt schon sagen, zu dem ausgewiesenen Wert des 1ten Gutachtens
    ist ein Monza in Ausstattung & Zustand, wie es meiner ist, nicht zu bekommen. Das steht fest
    und das der neue Wert auch 5stellig wird. Eine Andeutung erhielt ich, wie gesagt, nur eine Andeutung
    die ich jetzt hier so noch nicht öffentlich nenne. Verständlich, oder :?:

    Alles im Allem, es geht in die richtige Richtung und mein Intervenieren war berechtigt, was mir
    auch heute vom Gutachter bestätigt wurde.

    Ich melde mich, wenn ich das Gutachten habe.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Heute erhielt ich eine Ausgabe des Alt Opel IG Marktpreisspiegels 2014.
    In diesem umfangreichen Werk mit 51 Seiten werden durch die jeweiligen Typreferenten die aktuellen Marktpreise der Opel Fahrzeuge dokumentiert.
    Hieraus erlaube ich mir folgende, ausgewählte Daten zum Monza A2 unkommentiert wiederzugeben:

    1984-1986 Monza A C 3.0i (Preise in EUR):

    Note 1 6000,-
    Note 2 4500,-
    Note 3 3400,-
    Note 4 1200,-
    Note 5 700,-

    1983-1986 Monza A 3.0 GSE:

    Note 1 9000,-
    Note 2 6600,-
    Note 3 4200,-
    Note 4 1400,-
    Note 5 800,-
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Dienstag, 14. Oktober 2014, 06:33:17


  • Zu den Werten allgemein sage ich nichts.

    Der Vergleich zw.: A2 3,0i -> GSE ist in keiner Weise haltbar :!:

    Ich kann doch keinen 3,0 i = 156 PS mit dem 3,0 180 PS vergleichen.

    Hingegen, die Wertdifferenz ja, denn für den 3,0i ist keine Nachfrage da und die da ist,
    sinkt. Denn auch die 3,0i werden in kürzester Zeit 30 Jahre alt, somit H-fähig. Damit
    verlieren sie Ihren Vorteils-Status der Steuervergünstigung und Einfahrt in "Feinstaubzonen".


    Nehmen wir fiktiv den Vergleich an, vom A2 3,0 = 180 PS -> GSE = 180 PS so gerechtfertigt
    die GSE Ausstattung keine 3.000,- € Preisdifferenz, Note 1, 2.100,- € in Note 2.

    Schön wäre zu erfahren, woher der / die Typreferenten der AI, Monza Senator, die Werte her haben.
    Es müssen irgend welche Gazetten sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die AI-Monza Besitzer
    ihren gepflegten Schatz zu diesem Kurz veräussern würden.


    Hier sehe ich wieder das Problem, das nicht der "Wert" des Monza beurteilt wird, sondern "nur"
    das Spektrum: "Was auf dem Markt dafür bezahlt würde". Das reflektiert nicht Wert des einzelnen,
    individuellen Fahrzeuges.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Dienstag, 14. Oktober 2014, 09:27:11


  • Ein 3.0i ist nicht automatisch ein 156PS G-Kat Modell. Leider wird die Bezeichnung in vielen Magazinen/Preisspiegeln falsch verwendet. Ein 3.0i ist die "banale" Typenbezeichung auf dem Heckdeckel bzw. in den Preislisten für Fahrzeuge ab Modelljahr 85 mit der LE2-Jetronic. Davor war es 3.0E.

    Nachtrag zur o.g. Liste:

    1985-1986 Monza A 3.0 G-Kat

    Note 1 5800,-
    Note 2 4400,-
    Note 3 3200,-
    Note 4 1100,-
    Note 5 700,-

    1983-1986 Monza A 3.0 GSE Automatik

    Note 1 8200,-
    Note 2 5500,-
    Note 3 4000,-
    Note 4 1300,-
    Note 5 700,-

    Den eher negativ belegten Begriff "Gazette" halte ich für unangebracht. Die Typreferenten der jeweiligen Modelle beobachten den Markt seit Jahren, haben auch viele Kontakte zu Käufern wie Verkäufern und können sicher ein eigenes Bild zur Marktsituation abgeben. Mir bleibt hingegen "nur" die Angebotslage zu beobachten, und dort sieht man eindeutig, dass angebotene Fahrzeuge, die sich preislich über dem genannten Marktspiegel bewegen sich nicht verkaufen lassen, oder deren Zustand keinen entsprechenden Preis rechtfertigt.

    Und was ist der "Wert" eines individuellen Fahrzeugs? Er ist zunächst irrelevant, da jedes Fahrzeug individuell (Farbe, Ausstattung, Zubehör) ist, sich aber in die "Vergleichsfahrzeuge" einordnen muss. Für den einen sind diese "individuellen" Dinge einen Preisaufschlag wert, für den anderen einen Preisabschlag.
    Beim Verkauf zählt der Marktwert den ein Käufer bereit ist zu zahlen, und den der Verkäufer bereit ist zu akzeptieren. Hier zählt kein Versicherungswert eines Kurzgutachtens, und auch keine Preisangaben in diversen Magazinen. Diese sind vielmehr Richtschnüre, an denen man versuchen kann einen marktgerechten Wert zu ermitteln, auf den sich Käufer und Verkäufer einigen können. Das hier angesprochene Classic Data Kurzgutachten dient nur zur Wertfeststellung bei Versicherungsschäden. Dafür ist es gedacht. Aber nicht um reelle Marktpreise zu ermitteln, was auch deutlich kommuniziert wird.

    Als Beispiel nehme ich eins meiner "Konzern"-Fahrzeuge: es hat einen Versicherungswert laut Classic Data Kurzgutachten von EUR 4800,-. Zu diesem Kurs ist das Fahrzeug nicht "verkaufsfähig"...dafür ist kein Markt vorhanden. Der real zu erzielende Marktwert dürfte bei max. ca. EUR 3000-3500, liegen.

    Vielleicht sollte in dieser hier beschriebenen Thematik mehr zwischen Markt- und Versicherungswert unterschieden werden, sonst vergleicht man Äpfel mit Birnen. Und falls ich mich mit den Inhalten hier wiederholt haben sollte, bitte ich es zu entschuldigen.
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Dienstag, 14. Oktober 2014, 10:36:39


  • HolgerBY hat geschrieben:Den eher negativ belegten Begriff "Gazette" halte ich für unangebracht.


    "Gazette ist das französische Wort für Zeitung" = eine geläufige Bezeichnung ohne irgend etwas Negatives
    hin ein zu interpretieren.

    Ich denke das du eher die Boulevardpresse in ihrer Definition meinst.
    „Bezeichnung für einen Zeitungstyp, der in Aufmachung, Textteil und Gestaltung durch einen plakativen Stil,
    große Balkenüberschriften mit reißerischen Schlagzeilen, zahlreiche, oft großformatige Fotos sowie eine einfache,
    stark komprimierte Sprache gekennzeichnet ist.“


    OK!
    Im Gossen und Ganzen sind wir der Gleichen Meinung.
    Jedoch war für mich der Begriff: "Reparaturschaden" und "Totalschaden" Ausschlag gebend.

    Wenn ein Unwetter meinen Monza versenkt, bekomme ich ein "Gleichwertigen" zu den genannten Marktwerten,
    auch zu dem im Classic Data genannten Betrag nicht. Das ist mir inzw. von mehreren kompetenten Seiten bestätigt worden.

    Gleichwertig (Vers.-Technisch) = Vergleichbares Auto vom Bj., Ausstattung, Zustand, ec. her.



    HolgerBY hat geschrieben:Die Typreferenten der jeweiligen Modelle beobachten den Markt seit Jahren, haben auch viele Kontakte zu Käufern wie Verkäufern und können sicher ein eigenes Bild zur Marktsituation abgeben.

    Das nehme ich jetzt mal so dahin!


    HolgerBY hat geschrieben:Mir bleibt hingegen "nur" die Angebotslage zu beobachten, und dort sieht man eindeutig, dass angebotene Fahrzeuge, die sich preislich über dem genannten Marktspiegel bewegen sich nicht verkaufen lassen, oder deren Zustand keinen entsprechenden Preis rechtfertigt.

    Das ist richtig. Die in den Auktionsbörsen stehen, hier passt Zustand und Preis nicht.
    Hier werden Fahrzeuge, würden die nach den Notendefinition eingestuft, so sind diese durch die Bank
    ein bzw. zwei Noten besser eingestuft als ihr wahrer Fahrzeugzustand.

    Wenn ich einen Gleichwertigen suchen müsste, muss ich mich mindestens auf 1 Jahr oder länger
    einstellen, bis entsprechender angeboten wird. So viele gibt es nicht mehr, als das aus den vollen geschöpft werden kann.
    So rar wie "Gute" Monza auf dem Markt sind, genauso rar sind "ernsthafte" Käufer,
    die entsprechendes Geld für entsprechenden Zustand zahlen! Doch die gibt es!!!

    Mehrfach und immer wieder werde ich gefragt: "Was der Monza wert sei". Nenne ich den Betrag aus dem
    Classic Data Gutachten, bzw. die Angaben aus andeen Quellen, erhalte ich immer eine erstaunte Antwort:
    "Nicht mehr! Ich habe mit weit mehr gerechnet!" Wenn ich dann sage: "Der Markt bezahlt noch weniger,
    werde ich mit ungläubischen Augen angesehen."



    HolgerBY hat geschrieben:Und was ist der "Wert" eines individuellen Fahrzeugs? Er ist zunächst irrelevant, da jedes Fahrzeug individuell (Farbe, Ausstattung, Zubehör) ist, sich aber in die "Vergleichsfahrzeuge" einordnen muss.

    Einzuordnen, das verneine ich. Sich mit diesen vergleichen zu lassen, ja.


    HolgerBY hat geschrieben:Für den einen sind diese "individuellen" Dinge einen Preisaufschlag wert, für den anderen einen Preisabschlag.
    Beim Verkauf zählt der Marktwert den ein Käufer bereit ist zu zahlen, und den der Verkäufer bereit ist zu akzeptieren. Hier zählt kein Versicherungswert eines Kurzgutachtens, und auch keine Preisangaben in diversen Magazinen. Diese sind vielmehr Richtschnüre, an denen man versuchen kann einen marktgerechten Wert zu ermitteln, auf den sich Käufer und Verkäufer einigen können. Das hier angesprochene Classic Data Kurzgutachten dient nur zur Wertfeststellung bei Versicherungsschäden. Dafür ist es gedacht. Aber nicht um reelle Marktpreise zu ermitteln, was auch deutlich kommuniziert wird.


    Die Werte der Noten 1 - 5, die von Classic Data in diesem Kurzgutachten fixiert, sind gerade Versicherungstechnisch gesehen, viel zu niedrig. Siehe Thema: Reparatur- / Totalschaden.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2058
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Nächste


Zurück zu TÜV, Zulassungen & Versicherungen




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron