Oldtimerfahren A1 Ring, Red Bull Grand Prix Kurs, Österreich



  • Thomas vom Alt Opel Stammtisch Steiermark (Österreich) sendete mir eine
    Info.
    Im Rahmen eines 4 tägigen Musikfestivals

    *


    auf dem A1 Ring, jetzt: Red Bull Ring, genannt, in Spielberg, Steiermark,
    Österreich findet am Familien Sonntag u. a. ein:

    "Oldtimerfahren"

    *


    *


    auf dem Ring statt.

    Der Red Bull Ring ist eine "Grand Prix Strecke der Formel 1! :o

    *


    *



    Ein Event, das mich reizte, da ich bisher noch nie auf einem Grand Prix Kurs war,
    geschweige gefahren bin. Erst Recht nicht mit einem Oldtimer. Ich sagte ich zu
    und erhielt die notwendigen Unterlagen, die ich ausfüllte und zurück sandte.


    Das Programm:

    *



    Thomas schrieb mir Ort und Zeit sich zu Treffen:

    Ehemaliger Gastarbeiterparkplatz in Mautern. Dort Abfahrt um 8.45 Uhr,
    im Konvoi die 40 km zum Ring.

    Ok, das sind knapp 300 km dort hin. Also um 4.00 Uhr aufstehen, 5.00 Uhr aus der TG.
    So meine Planung und diese Wettervorhersage, 24 Stunden zuvor. Nicht so prickelnd
    in der entscheidenden Uhrzeit:

    Bild


    Wie geplant fuhr ich um 5.00 Uhr los. Dunkel war es. Das hielt auch an,
    über die Grenze bei Salzburg, weiter am Mond- und Attersse vorbei.
    Nach dem Dachsteingebirge wurde es:

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild


    Dann, die Überraschung:
    Diese Autobahnausfahrt zeigt zu mir: "Klaus" :o

    Bild

    Bild

    Bild


    Sie wurde von mir ignoriert und ich fuhr weiter Richtung Graz, im Osten von Österreich.

    Dann, Nebel. Mal mehr mal weniger:

    Bild

    Bild


    Auf meine Frage an den Thomas:
    Ich müsste vorher noch tanken, empfahl er mir bei "Kalwang" runter von der AB
    zu fahren. Rechts Richtung Treffpunkt Mautern, kommt eine.

    Dort tankte ich Super für 1.15,7 € kurz vor 8.00 Uhr.
    Trank noch einen Mocca (Espresso) und da kam er schon unerwartet wie überraschend.
    Der Thomas mit seinem Opel Kadett:

    Bild

    Wenn man es nicht besser wüsste, könnte man meinen:
    Farblich ist der Kadett eine "Firmenwagen" der Tankstelle :lol:

    Wir begrüssten uns und ich startete erstmals das Smartphone als Kamera.
    (Daher bitte ich die anfängliche schlechte Bildqualität zu entschuldigen)
    Ich fuhr hinter ihm her, zum vereinbarten Treffpunkt:




    Da waren auch schon einige. Begrüssung und sich gegenseitig vorstellen.
    Warten, auf Andere, denn es sollten noch mehr werden. Zeitlich alles im grünen Bereich:

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild


    Es wurde Zeit, die Fahrt im Konvoi nach Spielberg zu starten:





    Durch die Rotphase der Ampel wurde der Konvoi kurzfristig zerrissen.
    Die Chance für dieses Photo:

    Bild
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2191
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Teil 2:

    Weiter mit dem Video 3.
    Es geht nach Spielberg und zum A1 bzw. Red Bull Ring.,
    bis in das Fahrerlager:




    Dort geparkt und zur Anmeldung gegangen.
    Meine Unterlagen lagen bereits vor und so erhielt ich schnell wie unkompliziert
    meine Ausweisberechtigungen. Das Armband wie den Sticker für den Oldtimer,
    meinem OPEL Monza 3,0 E. Dieser erlaubt später die Einfahrt auf die Grand Prix Strecke:

    Bild


    Bei dieser Gelegenheit wurden wir darauf hingewiesen, das um 11.30 Uhr
    Fahrerbesprechung ist. OK, Zeit zum Photographieren und die Örtlichkeit zu erkunden:

    Bild

    Bild


    Die schlimmen Kameras, die augenscheinlich keine Farbkorrekturen erkennen lassen,
    doch im Bild zeigen. Dieser Monza GSE stammt aus Deutschland, so Achim:

    Bild


    Diesen OPEL Commodore A GS Coupe schaute ich mir bereits am Treffpunkt genaustens an.
    So etwas von "Original" Zustand, WOW :o :!:
    Doch im Detail gab / gibt es ein paar Punkte, die es nicht sind und oder fehlen. Darüber
    informierte ich den Besitzer und zeigte ihm diese auch. Mehrmals konnte ich ihm Info
    über verschiedene Details geben, die ihm nicht bekannt waren.

    Bild


    Was ich Innen sah und roch, no comment zu diesem Monza:

    Bild


    Bild


    De Tomaso Pantera. Ich hatte doch schon mal, 2016, das Vergnügen mit einem.

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild


    Kurz vor der Fahrerbesprechung, oben vor einer Lounge, ein erhöhter Blick über den Kurs:

    Bild


    Die OPEL-Armada:

    Bild


    Thomas, im schnellen Schritt zu uns kommend:

    Bild

    Bild


    Bild

    Wartend, auf den Chef des Rings zur Fahrerbesprechung, die Pflichtprogramm ist:

    Bild

    Bild

    Bild

    Wie man sieht, knapp 100 Anmeldungen. So wurde gesagt und, es werden maximal
    40 Fahrzeuge zur gleichen Zeit auf der Rennstrecke sein. Erst wenn welche wieder
    ins Fahrerlager fahren, rücken weitere nach, so der Chef:

    Bild


    U. a. wurden die Flaggen erklärt.

    Yellow-Flag:

    Bild


    Red-Yellow:

    Bild


    Black with Red-Point:

    Bild


    Nach der Besprechung ein Blick von Oben, der Lounge auf die Startgerade,
    rauf zur OMV Kurve:

    Bild

    Von Links kommend aus der Red Bull Mobile Kurve zur Ziellinie:

    Bild


    Das Haus von Charlie Whiting beim Start und anschliessender chequered flag bei
    der Zieldurchfahrt:

    Bild


    Ein Selfi von dort. Leichte Anspannung verspürte ich bereits:

    Bild


    Oben links, die erste Kurve nach der Boxenausfahrt, die "Remus" Kurve:

    Bild


    Nun war noch Zeit bis zum Fahren. Weiter Bilder machen und vor allem das Samtphone
    für weitere Videos zu laden.

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild

    Bild


    Zum Erkunden der Strecke gehörte auch, durch eine Box in die Boxengasse zu gehen.
    Von hier sieht man sehr beeindruckend den Anstieg:

    Bild


    Von Oben sieht man rechts Tor 6. Das Tor, von dem es vom Fahrerlager in die
    Boxengasse / Rennstrecke gehen wird und wieder zurück führt:

    Bild


    Nun war es Zeit zur Aufstellung. Die Ersten hatten es schon sehr eilig:

    Bild


    Zeit für mich, 2te Truppe, noch ein "Probesitzen" zu machen.
    Umgezogen und mit neuem Schal :D
    Erkennt Jemand das Modell :?:

    Bild

    Auch noch Zeit für Bilder von der Aufstellung:

    Bild

    Bild


    Will er nicht, kann er nicht oder lässt sich der Fahrer nur Zeit um auf die Rennstrecke
    zu kommen :?:

    Bild


    Jetzt war es soweit. Ich wurde vom Streckenposten auf gefordert vor zu fahren und
    dann los über die Boxengasse auf den Grand Prix Kurs:




    Die ersten Runden fuhr ich alleine und bedacht, um die Strecke kennen zu lernen und
    das Verhalten anderer Teilnehmer.




    Dann waren da noch Besucher, die gegen eine Zahlung in einem der Oldtimer mitfahren
    durften, konnten. Das Geld kommt einer sozialen Einrichtung zu.

    Nach ein paar Runden fuhr ich in die Boxengasse und lies einen Besucher in meinem
    OPEL Monza einsteigen. Wie sich heraus stellte, ein Dirigent.

    Hier das Video darüber:




    Während einer meiner 11 gefahrenen Runden zeigte der Tacho folgendes an,
    was ich noch rechtzeitig während der Fahrt noch bemerkte und schnell bildlich
    habe festhalten können:

    33.333 km + 333,3 (5 = 200 Meter Bremszone ;) )

    Bild

    Nach dem der Dirigenten am Point in der Boxengasse voller Begeisterung ausgestiegen
    war, drehte ich noch 3 Runden und fuhr dann wieder ins Fahrerlager.




    Happy, etwas erschöpft und nass geschwitzt. :D


    Inzw. war es ca. 15.20 Uhr und ich entschloss mich, heim zu fahren, da
    eine gemeinsame Jause, im Anschluss, vom Club nicht vorgesehen war.


    Die Rückfahrt war verkehrsmässig = Urlauberrückreiseverkehr nicht so relaxt,
    wie die Hinfahrt. 3 x einen Stau durch Verjüngung und Überleitung auf die
    Gegenfahrbahn. Wie zusätzlich noch an der Mautstelle, Tunnelgebühr.

    Im weiteren Verlauf noch Regen.

    Bei Salzburg verliess ich die Autobahn nach Deutschland, nicht vorher noch zu tanken.
    Jetzt sogar das Super für nur noch 1.10 € / ltr.. 54 Liter gingen in den Tank für 60,- €.

    Dann über Land nach Hause, denn die Autobahn A8 von Bad Reichenhall -> München
    war voll, am Sonntag Abend.

    Nach gesamt 14,5 Stunden fuhr ich meinen OPEL Monza wieder in die TG, auf seinen Platz.
    Er hat sich redlich eine Pause nach ca. 700 km, verdient.


    In der Wohnung angekommen, den PC angemacht und die ersten Bilder waren bereits online.
    Auch ein Video.

    2 Bilder davon und das Video verärgerten mich gleich sehr. Sie sind abtrünnig für die Opelszene,
    für OPEL allgemein und, ja sogar beleidigend für ein Oberklassencoupe, das einzige,
    das Opel je baute.

    Die 2 Bilder zeigten "blau" verfärbte Bremsscheiben eines Monza.
    Wer sich auskennt: "Die sind komplett Schrott!" Nicht aus einer Notbremssituation
    heraus, sondern nur durch hirnloses Fahren verursacht. Das reicht nicht, nein.
    Man rühmt sich noch mit dieser Leistung.

    Das Video zeigt es dann nur noch all zu deutlich. Ohne auf die Details ein zu gehen,
    einfach nur proletenhaft. Ein Mensch, der sich die letzten, Minimum 30 Jahre, nicht
    weiter entwickelt hat.
    Er mag es cool finden, ok. Dann muss er es für sich behalten = "Innenwirkung".
    Es zu veröffentlichen und dann noch darauf stolz zu sein, schadet dem Opel Image gewaltig =
    "Aussenwikung".

    Sorry, das musste ich loswerden, denn ich lasse mich als Monza-Fahrer "NICHT" mit
    in diesen Topf werfen. Auch wehre ich mich strengstens dagegen, mit dem gleich
    gesetzt, gestellt zu werden. Das ist nicht OPEL, erst recht kein ehrenvoller Vertreter
    für OPEL.


    Trotz Allem, ein hervorragendes Erlebnis mit sehr viel Freude, was ich sehr genoss
    und Ihr mit diesem Bericht, einschliesslich meiner Videos.

    P.S.:
    Ja, die Technik der Videos muss ich noch besser lernen und daran arbeiten.
    Ich bin guter Dinge. ;)
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2191
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Auch ich wurde mal unbemerkt erwischt.

    De Tomaso und der Gentleman-Driver:

    *
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2191
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Manche, nicht Alle, wissen es. Seit Beginn 2017 fahre ich Parallel.

    Zum Einem, meinen Opel Monza 3,0E wie schon 14 Jahre und weiter.
    Zum Anderem einen Maserati Ghili SS, Bj. 1969 und den als Chauffeur für Jürgen.

    Diesen hier:

    *



    Jürgen rief mich gestern bzgl. des Berichts an und offerierte mir für 2018:
    wir können auch mit dem Maserati Ghibli SS dort hin- und damit auf dem
    Kurs mitfahren. :o

    Das wäre es, oder. Schöne Zielsetzung für 2018.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2191
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



Zurück zu Berichte & Bilder




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste
cron