Spannendes Video IAA 1977

Montag, 25. Januar 2016, 18:59:43


  • Ach...1977 war das..stimmt...da war ich gerade 6 und weder live dabei noch habe ich mich da als Spiegelleser versucht...das kam erst 5 Jahre später... 8-)

    1977 war ich weder physisch noch gedanklich langfristig in Bayern...wenn dann mal wochenweise mit Familie bei Onkel, Tante, Oma und Opa im Bayerischen Wald. Da war noch Uralt Stadt in der Rheinland Pfalz angesagt....

    1977 fuhren wir echte Großwagenklasse....Mercedes Benz S-Klasse (W108 280SE Automatik) und keinen popeligen Opel Commodore B wie die Eltern meiner Schulfreundin. Das waren noch gute Zeiten...3 Jahre vor dem ersten Opel! :lol:

    Und Halbliter Getränke sind die einzig akzeptable Zufuhrmöglichkeit von Flüssigkeiten. Ich trinke selbst meinen Tee aus einer Halbliter Tasse...alles andere macht nur unnötig Arbeit bzgl. des Auffüllens. Ausserdem...mein Senator holt sich auch aus 6 Halblitergefässen seine Lebensenergie, kann also nicht falsch sein...gg

    Scherz (teilweise) beiseite...ich bin mal durch Zufall auf den Artikel gestossen. Da gabs auch ein Bild des Senator Plastemodell mit der Bildunterschrift: "Ein BMW flog vorbei"... :D
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Montag, 25. Januar 2016, 20:43:42


  • ...unser Klaus...von der falschen Rheinseite????? :o



    Und Holger: Das ist ein interessanter Schwank von BMW.

    Tsschüsskes
    Benutzeravatar
    Lau-Michel
     
    Beiträge: 336
    Registriert: Sonntag, 01. Februar 2015, 20:21:02
    Wohnort: 49597 Rieste

Mittwoch, 27. Januar 2016, 00:33:06


  • Interessante Informationen!

    Die Außenspiegel der Fiberglas-Modelle sind in der Tat sehr interessant. Die Form wird eindeutig den A2-Modellen vorweggenommen. Warum man in der Serie dann doch auf den Spiegel des Rekord E zurückgriff? Und auch der Wechsel vom Doppelendrohr auf ein einfaches Rochr ist etwas unverständlich. Aber gut, Studien sind halt Studien, und irgendwo musste dann doch eingespart werden.

    Der Monza in der Zweifarblackierung ist mir auch aufgefallen, hab mir natürlich die anderen Videos auch gezogen ;) War das ab Werk überhaupt so bestellbar? Oder auch eher ein Gag für die Ausstellung? Sieht jedenfalls sehr schick aus.
    Btw. - habe jetzt zwei Preislisten, und nirgendwo taucht die Bestellmöglichkeit für das Vinyldach auf, obwohl es ja sowohl für Monza als auch Senator verfügbar war (sogar A1 und A2!) Weiß hier jemand mehr über die Hintergründe?
    Youngtimer
     
    Beiträge: 102
    Registriert: Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:38:37

Mittwoch, 27. Januar 2016, 07:23:03


  • Youngtimer hat geschrieben:die Bestellmöglichkeit für das Vinyldach auf, obwohl es ja sowohl für Monza als auch Senator verfügbar war (sogar A1 und A2!) Weiß hier jemand mehr über die Hintergründe?


    Ich habe hier eine Rüsselsheimer Adresse liegen. Die habe ich aus zuverlässiger Quelle erhalten.
    Dort wollte ich schon immer anrufen, ob in der CO-Operation mit Opel bei ihnen das Vinyl-Dach
    aufgezogen wurde.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Mittwoch, 27. Januar 2016, 18:09:21


  • Bezüglich des Doppelendrohrs vermute ich, wie bereits erwähnt, die Nähe zum "Vorgänger" Commodore B GS/E, deren Umsetzung aber im Zuge der Ölkrise und der damit verbundenen "optischen" Vernunft und Restriktion dann letztlich verworfen wurde. Man muss ja verstehen, dass dies die ersten Anzeichen von "weniger ist mehr" waren. In den 80ern verschwand ja das Endrohr optisch oft vollständig, bzw. neigte sich beschämt Richtung Fahrbahn...

    Zum Vinyldach kann ich nichts beitragen, aber ich vermute, dass es bereits im Werk realisiert wurde.

    Es gab 2 Arten Zweifarben-Lackierung in jeweils 2 Farbkombinationen für den Rekord E2 (zumindest belegbar für das Modelljahr 1984), die offiziell bestellbar war. Ich denke es handelte sich um eine Unilack- und um eine Zweischicht-Metallik-Variante. Dies würde zumindest die unterschiedlichen Preise von DM 502,- bzw. DM 1115,- erklären. Nach meinen Unterlagen lässt sich nicht erschliessen, ob dies auch für den Senator/Monza möglich war. Aber aufgrund der Produktion von Rekord, Commodore, Senator und Monza am gleichen Band, liegt es nahe, dass es diese Ausstattung auf besonderen Wunsch gab.

    Nachtrag:

    Es gab beim Rekord E2 4 Farbkombinationen:

    (Hauptlackierung (oben)/Absetzlackierung (unten))

    Stratosblau/Heliosblau
    Polarweiss/Astrosilber
    Weissgold/Onyxbraun (zu sehen am Monza der IAA 1979)
    Astrosilber/Anthrazit
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Dienstag, 09. Februar 2016, 17:05:14


  • Zu der: "2fach Lackierung" des Monzas habe ich folgenden Microfish gefunden.

    Dort ist eine 2fach Lackierung in verschiedenen Farbkombinationen aufgeführt.

    An 2ter Position die gezeigte Kombination: "Astrosilber / Anthrazit" :o

    Guggst du hier:
    Dateianhänge
    *
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2022
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Vorherige


Zurück zu Dies & Das




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron