Felgen reinigen ?

Montag, 15. September 2014, 20:24:38


  • Pyro2610 hat geschrieben:Leider darf man in unseren Waschboxen keine Handwäsche mit eigenen Schwämmen und Eimern betreiben.
    Nur das vorhandene Equipment. Dazu gehören leider deine erwähnten Waschbürstenlanzen. Grausam.
    Diese werden dann auch gerne von diesen normalen Autowäschern über das A.....loch des Autos gezogen.
    So sehen sie dann auch aus. Nicht mehr zu gebrauchen.

    SB Wäsche mit eigenem Zubehör scheint ein Auslaufmodell zu sein.

    Tolle Entwicklung.




    Ja, so etwas höre / lese ich zum ersten Male.

    Ich fahre zum Waschplatz, nehme aus dem Kofferraum einen Eimer mit:
    * Waschhandschuh
    * Echtem Leder
    * Putztuch für Schmutzige Teile (Auspuff, ect..)
    * Schwamm

    und 2 Kanister mit je 10 ltr. warmen Wasser von zu Hause.

    1,- - 2,- € für den HDR, Klarspülen um das Gröbste abzuspülen und den Monza nass zu machen.
    Dann wird der Eimer mit warmen Wasser mehrfach gefüllt und der Monza per Hand gewaschen.

    Anschliessend, nochmals mit 1 - 2 € mit klaren HDR Wasser abgespült.

    Danach fahre ich aus der Box, zur Seite auf einen Stellplatz und leder ihn mit dem Rest des warmen Wasser,
    3/4 Eimer voll, ab.

    Es hat sich noch nie wer beschwert und wenn, spreche ich mit jenem. Punkt.
    Was anderes käme mir nie in den Sinn.

    Bürsten von Waschboxen entsprechen "Schmiergelpapier". NEIN Danke!!!
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 1969
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Montag, 15. September 2014, 20:47:27


  • Begründung des Betreibers:

    Es würde unnötige Wartezeit der Wartenden entstehen.

    Ich fahre extra hin, wenn nichts los ist.
    Stelle heimlich einen Eimer vor mein Auto.

    Ja, soweit ist es schon gekommen.

    "Autowäscher bei verbotener Eimerbenutzung erwischt"
    "Nun drohen diesem Unhold zwei Jahre Haft."

    Ja, Klaus. Hier ist das wirklich so.
    Eine Frau wurde neben mir sofort aufgefordert, ihre eigenen Tatwerkzeuge wegzupacken.
    Sie kommt nun nicht mehr dort hin.

    Wir Autowäscher sind aber auch ein lästiges Spießerpack...
    Da haut man diesen lieber auf die Finger, und läßt die wirklichen Strauchdiebe der Stadt weiter ihr Unwesen treiben...

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Montag, 15. September 2014, 20:59:03


  • Ich habe noch einen tollen Tipp für dich, Klaus.
    Sooooo simpel. Aber ich brauchte über 20 Jahre um nicht selber drauf zu kommen.
    Im Fernsehen gab es Tipps vom Pflegeprofi.

    Thema Auto trocknen.

    Ich ziehe die Lackflächen erst einmal mit einem Abzieher ab.
    Dafür gibt es im Autohandel leicht gewölbte im Angebot.
    Das ist erst einmal nichts Neues.

    Die Reste werden nun nicht mit einem Leder bearbeitet, der sich immer so schön zu einer Wurst zusammenrollt.

    NEIN.
    ein ganz simples Frotteetuch funktioniert hervorragend. Einfach komplett ausbreiten und über die Flächen ziehen.
    Wenn es vom anfangs trockenen Zustand in den leicht feuchten Zustand übergeht, wird das Wasser am besten aufgenommen.
    Es muß nicht mal Badetuchgrösse haben.
    Eine Nummer drunter reicht voll
    Und bitte nicht mit Weichspüler behandelte Tücher benutzen.

    Probiere es aus, und du wirst das klassische Leder wegwerfen.
    Auch Fenster werden sauberer als mit dem Leder.

    Volker
    Pyro2610
     
    Beiträge: 190
    Registriert: Freitag, 31. August 2012, 22:24:56

Dienstag, 16. September 2014, 06:18:38


  • Pyro2610 hat geschrieben:Die Reste werden nun nicht mit einem Leder bearbeitet, der sich immer so schön zu einer Wurst zusammenrollt.


    Auch das habe ich noch nie gehabt :!:

    a)
    Ich ziehe zuerst das Leder, so wie du das mit dem Frottiertuch beschrieben hast, über Dach, Haube und Heckscheibe.

    b)
    Danach und generell lege ich das Leder zusammen, klappe es von aussen nach innen ein so das ich eine
    handgrosse Fläche erhalten. Damit gehe ich dann über den Wagen.

    Aber gut, jeder hat so seine Philosophie, gelle ;)


    Anmerkung:
    a)
    Bzgl. den Spiegeln auf den Kotflügeln werde ich von Waschstrassen abgelehnt. Das Risiko ist denen zu gross.

    b)
    Ein Waschen per Hand dauert nicht länger, als mit der dortigen Bürste.

    c)
    Wie viele, ich sehe es immer wieder, kommen z. T. mit sehr teuren Wagen, nehmen nicht nur die Bürste, nein.
    Sie sparen auch das Geld für Wasser und nehmen das durch immer wiederes eintauchen der Bürste in den
    Bürstenbecken samt allen Dreck. Hier ist kein Betreiber, der diese auf seinen Umsatzverlust aufmerksam macht.

    Ich lasse mir generell nicht vorschreiben, wie ich mein Auto waschen soll, wie viel Geld ich in den Automaten zu werfen
    habe und wie lange meine Autowäsche dauert.
    Sollte dbzgl. jemand etwas sagen, uneinsichtig sein, fahre ich woanders hin.

    Auch ein guter Regenguss hilft hervorragend. Monza rausstellen, nass werden lassen (Auf Grund eines sehr
    gepflegten Lackes bilden sich viele grosse Wassertropfen, -flächen). Dieses Regenwasser entferne ich dann
    mit einem Waschhandschuh (der ab und an in einem Eimer mit warmen Wasser aus der Whg. ausgewaschen wird.
    Bin ich fertig, ist von oben soviel Wasser wieder auf dem Monza, so das ich den Vorgang wiederhole. Der dient
    dann eher dem Abwaschen etwaiger Rückstände durch den ersten Durchgang. Danach in die Garage und abledern.

    Punkt, fertig, glänzender Monza. :D

    Der originale Werkslack nach 31 Jahren in diesem 1a Zustand gibt mir recht mit der Art der Behandlung & Pflege.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 1969
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim

Dienstag, 16. September 2014, 16:03:46


  • Ich treibe mich täglich im http://www.fahrzeugpflegeforum.de/ herum.
    Dort ist es eigentlich sehr harmonisch.
    Nur wenn man einen Produktvorschlag braucht bekommt man halt teilweise dutzende Meinungen - das ist aber normal, da die Leute halt verschiedene Produkte benutzen.

    Wenn ich es schaffe wird mein Alltagswagen mindestens alle 2 Wochen gewaschen (dauert dann mit Innenraum so ca. 5-6 Stunden)

    Wegen der Felgen: Ich benutze den Felgenreiniger um möglichst viel Schmutz bereits runter zu bekommen, BEVOR ich da mit einem Waschhandschuh dran gehe um Kratzer durch Dreck zu vermeiden.
    Ich benutze ja auch extra den grünen Aluteufel, da dieser Säurefrei ist - und ich kann sagen, das die Felgen dadurch keinerlei Probleme haben.
    Meine Felgen sind auch NICHT versiegelt/gewachst. Die Felgen sollen eh irgendwann zu Winterfelgen werden (Dann wohl schwarz gepulvert)

    Und zum allgemein Autowaschen hat halt jeder seine Meinungen.. Ich z.b. würde niemals einen Abzieher zum Trocknen benutzen oder auch kein Leder... Aber alles eine Glaubensfrage
    Pfoxi
     
    Beiträge: 73
    Registriert: Sonntag, 12. Mai 2013, 19:07:03

Vorherige


Zurück zu Pflege & Wartungsarbeiten




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron