Scheinwerferinnengehäuse lackieren

Montag, 06. Februar 2017, 21:41:03


  • Hallo Foreaner

    Weil der Klaus schon danach fragte, will ich mal fix die Sache hier einstellen. Musste aber erst bei meinem superfeinen Kumpel Holger nachfragen, wie er das gemacht hat. Ich war nämlich zu feige...wollte es ordentlich haben...und habe deshalb Holger gefragt. Er hat das mal kurz sonntags eingeschoben:

    Als erstes hat er den betroffenen Scheinwerfer entkernt. So sah das Gehäuse dann aus:

    Bild

    Dann hat er mit Universal Putzstein (kannte ich auch nicht) und dem dazugehörigen Schwamm die nachher sichtbaren Flächen gründlich gereinigt. Dabei wird die Fläche entfettet und rauh genug, dass die neue Farbe hält, ohne dass sich Kunststofffasern durch zu grobes Schleifen aufstellen. Mit Wasser nachwaschen und trocknen. Anschließend abkleben, was keine Farbe abbekommen soll. Als Farbe hat Holger einfache Sprühgrundierung genommen, denn die ist genauso matt wie im Originall

    Hier mal sein Equipment:

    Bild

    Und dann erfolgt der Zusammenbau in umgekehrter Reihenfolge....ich soll auch noch auf jeden Fall darauf hinweisen, dass die Reflektoren im Falle eines Falles ausschließlich mit Pril, Wasser und Küchentüchern gereinigt werden dürfen. Wer es sich traut...

    Und hier das Ergebnis:

    Bild

    Dann mal auf zum fröhlichen Renovieren.

    Viele Grüße
    Michael
    Benutzeravatar
    Lau-Michel
     
    Beiträge: 336
    Registriert: Sonntag, 01. Februar 2015, 20:21:02
    Wohnort: 49597 Rieste

Dienstag, 07. Februar 2017, 07:55:07


  • Michael,

    vielen Dank dafür.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 1887
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



Zurück zu Pflege & Wartungsarbeiten




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron