Flüssigkeiten wechseln

Samstag, 22. April 2017, 19:47:15


  • Hallole,
    demnächst ist mein Monza in der Werkstatt, um die Kupplung zu richten. In dem Zuge möchte ich alle wichtigen Flüssigkeiten tauschen lassen. Habe das Auto jetzt fast 3 Jahre, und bisher ist nur ein Bremsflüssigkeit- und Ölwechsel erfolgt. (allerdings auch erst 5000km gefahren)

    Das wäre dann:

    - Motoröl
    - Bremsflüssigkeit
    - Kühlwasser
    - Getriebeöl
    - Differentialöl

    Habe ich etwas Wichtiges vergessen?
    Welche Öle könnt ihr mir für Getriebe und Differential empfehlen? Wie sind die Füllmengen?

    Mein Kühlwasser ist -Grün- .Habe gelesen, dass bei älteren Autos anderes Kühlmittel genommen werden muss, als bei aktuellen. Was ist richtig? Grün sollte es ja in jedem Fall sein...

    Danke!
    Youngtimer
     
    Beiträge: 102
    Registriert: Donnerstag, 15. Mai 2014, 19:38:37

Sonntag, 23. April 2017, 06:23:50


  • Also:
    * Bremsflüssiggkeit ist klar und auch welches
    * Motoröl, denke ich auch. "KEIN" modernes. Das ist zu dünnflüssig. Der Öldruck leidet darunter. Normales 10/40 organisches Öl. Spart auch sehr viel Geld.
    Anmerkung: Lieber jährlich den Ölwechsel vornehmen als teures und dafür alle x-Jahre mal.
    Auch die gefahrenen Kilometer zählen nicht direkt.

    Youngtimer hat geschrieben:(allerdings auch erst 5000km gefahren)


    Alterungsprozess wie auch Kondenswasserbildung schaden.
    Hier wird immer wieder am falschen Ende gespart.

    Ölfilter einschliesslich.

    * Kühlwasser ok. Frostschutz das von BASF, G 48 (Türkisfarbener Deckel meine ich).
    Darauf achten, das es für Messingkühler, nicht für Alu geeignet ist.


    * Getriebe ist ein 80ziger Öl. Nimm das von OPEL

    * Differenzial ist ein 90ziger Öl. Mit oder ohne Sperre. Darauf achten.
    Auch von OPEL.


    Zusatzbemerkung: "Kupplung"
    Achte darauf, dass die:
    * Hülse
    * der Kugelkopf von der Einstellschraube
    * die Mulde im Ausrückhebel wie die 2 Führungsstifte mit Kupferpaste versehen werden.
    * auch die Innenseite vom Ausrücklager
    Hier ist die gute Schmierung A & O
    * Kupplungsseil im Mantel mit Fluid Film einsprühen.

    * Schau vor Ausbau, wie straff die "Getriebestütze" (Gummiteil als X oder Trapez)
    noch ist, oder bereits eingefallen.
    Die dann auch erneuern. Wenn die eingefallen ist, neigt sich das Getriebe zu sehr.
    Er ist die 100% Flucht der Kardanwelle nicht mehr gegeben.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2006
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



Zurück zu Pflege & Wartungsarbeiten




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron