Alleinstellungsmerkmal, 1/2 Wahrheit oder Irreführung?



  • Alleinstellungsmerkmal, 1/2 Wahrheit oder Irreführung?

    An Hand eines objektbezogenem Beispiels möchte ich das Thema erörtern um gerade den vielen
    Fremdlesern Klarheit zu geben.

    Diskussionthema war hier im Forum die Begriffsdefinition:
    a) "GSE-Scheinwerfer"
    oder
    b) "Hauptscheinwerfer mit zusätzlich integrierten Fernlicht"!

    "GSE-Scheinwerfer" ist eindeutig eine umgangssprachliche Bezeichnung mit der die Szene etwas bezeichnet,
    doch der Laie keine Ahnung hat, was damit konkret gemeint ist.

    "Hauptscheinwerfer mit zusätzlich integrierten Fernlicht", hier hingegen eine klare Definition mit
    der Jeder sich vorstellen kann, was gemeint ist. Denn diese Scheinwerferkombination war ab Werk
    in verschiedenen Modellen zu haben. Ergo, kein spezielles GSE-Merkmal.

    Ganz klar, b ist die korrekte Antwort.

    Zu b ein parallel Beispiel:
    "GSE-Felge"

    Hier liegt eine klare Bezeichnung vor und zeichnet sich mit dem:
    "Alleinstellungsmerkmal"
    aus.
    Wieso und worin:
    Das GSE-Modell von Monza war die einzige Modellvariante, die mit 15" Felgen / Rädern ausgeliefert
    wurde bzw. zu haben war. Nicht nur das, sie, die Felge, war auch nur in der GSE-Version in "Anthrazit" lackiert.

    Die übrigen Modellversionen hatten 14" Felgen / Räder und waren silbern lackiert.

    Unterschied erkannt :?:

    Dazu möchte ich gerne ein Bericht / Kolumne aus
    ZEIT ONLINE, Ausgabe 16 von 1996
    zitieren:

    Der Quantensprung: die zweifelhafte Karriere eines Fachausdrucks


    Die sprachlichen Dummheiten sterben nicht aus.

    Sprachlich haben die Deutschen eine ausgeprägte Vorliebe für die Atomphysik. Wo man hinhört, ist neuerdings vom "Quantensprung" die Rede. Besonders die Politiker schmücken sich mit dem gelehrt klingenden Fachausdruck. Da spricht unser Außenminister von "Quantensprüngen in der türkischen Politik". Bundeswirtschaftsminister Rexrodt diagnostiziert dagegen einen "Quantensprung in der Telekommunikation". Auch anderswo wird quantengesprungen. Ein Musikkritiker preist die neue CD eines Tenorsaxophonisten als "Quantensprung eines Musikers", und der Ostdeutsche Rundfunk Brandenburg vermeldet den "Quantensprung im Cockpit" in einem Bericht über den Airbus A 321.

    Auf seinem Weg von der Wissenschafts- in die Umgangssprache hat der Quantensprung einen erstaunlichen Bedeutungswandel durchlaufen. In der Sprache der Evolutionsbiologie würde man sagen: Hier ist eine Mutation entstanden, die sich stark ausgebreitet hat und offenbar bislang noch keinerlei Selektionsdruck unterliegt.

    In seiner ursprünglichen Bedeutung ist der Quantensprung ein Übergang zwischen zwei Werten einer physikalischen Größe im atomaren Bereich. Da dort alle Größen diskrete Werte annehmen, sind solche Veränderungen immer sprunghaft und in den meisten Fällen nicht mit einer qualitativen Veränderung des Systems verbunden. Typisch für den Quantensprung ist, daß er winzig ist und in sehr kurzer Zeit abläuft.

    Die zweckentfremdete Anwendung des Begriffs hat allerdings seine ursprüngliche Bedeutung vollständig auf den Kopf gestellt. Nun wird er benutzt, um statt kleiner atomarer Schritte große qualitative Sprünge zu beschreiben. Nur durch diesen inhaltlichen Wandel konnte sich der Quantensprung selbst bis ins Feuilleton und auf die Wirtschaftsseite vorarbeiten.

    Wenn zum Beispiel im Zusammenhang mit der drastischen Zunahme der Artenvielfalt im Kambrium ein "entwicklungsbiologischer Quantensprung" beschrieben wird, stehen jedem Physiker die Haare zu Berge. Denn immerhin zieht sich dieser Quantensprung über einen Zeitraum von mehreren Millionen Jahren hin.

    Was steckt hinter diesem Bedeutungswandel? Daß jemand beim sinnbildlichen Gebrauch eines Fachausdrucks einmal fulminant danebenhaut, ist nicht der Rede wert. Doch die Tatsache, daß dieser Ausrutscher immer wieder reproduziert wird, läßt tiefer blicken. Hier tritt eine Vorliebe für bedeutungsschwere Worthülsen zutage, wie wir sie von der Werbung ständig zu hören bekommen. Offenbar erregt im Zeitalter der Superlative ein gewöhnlicher Sprung keine Aufmerksamkeit mehr. Da muß dann schon der Quantensprung als eine Art "Supersprung" herhalten.

    Die Chance für den Quantensprung, in seiner ursprünglichen Bedeutung Eingang in die Umgangssprache zu finden, ist gering. Echte Quantensprünge sind nun einmal nur in der Summe ein deutlich wahrnehmbares und damit interessantes Phänomen. Wer aber würde sich für die Quantensprünge der Arbeitslosigkeit interessieren, wenn sie - physikalisch korrekt - die Freisetzung (Emission) oder Einstellung (Absorption) einer einzelnen Arbeitskraft beschrieben?

    Für Germanisten könnte sich hier ein interessantes Arbeitsgebiet eröffnen. "Die Ausbreitungsgeschichte des Quantensprungs in der deutschen Alltagssprache unter besonderer Berücksichtigung der Rückwirkungen auf die theoretische Physik" - das wäre doch ein Promotionsthema. Vielleicht könnte dabei auch die Wirkung des vorliegenden Artikels auf die zukünftige Benutzung des Begriffs analysiert werden. Möglicherweise käme man zu dem Ergebnis, daß er beim einen oder anderen Leser gewisse Denkprozesse auslöste. Was jedoch die Auswirkungen auf die Umgangssprache angeht, so dürfte es sich vermutlich nur um Quantensprünge handeln.

    Von: Mathias Senoner
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2056
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



  • Leider liegt in obiger Ausführung ein Fehler vor, der dem Laien die Deutung von Alleinstellungsmerkmalen in falscher Weise vorführt:

    Es gibt weder "GSE"-Scheinwerfer, noch "GSE"-Felgen.

    Beides konnte in jeder Ausstattungsform des Senator/Monza A2 zusätzlich bestellt werden. Die oben genannten Scheinwerfer mit dem Bestellschlüssel 51-4, die "Leichtmetallfelgen 6J x 15, anthrazitfarben" mit dem Schüssel 63-R. Wobei hier zusätzlich "Stahlgürtelreifen 205/60 VR 15" (bei 3.0i mit Schaltgetriebe) mit dem Bestellschlüssel 62-A bzw. "Stahlgürtelreifen 205/60 HR 15" (bei allen anderen Motorisierungen) mit dem Bestellschlüssel 62-8 geordert werden mussten.

    Das Alleinstellungsmerkmal der "GSE"-Ausführung liegt augenscheinlich vor allem in der besonderen Gestaltung des Sitzbezugs (welcher in braun oder grau erhältlich war), des in Wagenfarbe lackierten "GSE"-Heckspoilers (der laut Aufpreisliste bestellbare 3-teilige Spoiler war anders ausgeführt), der Schwellerverkleidung und der "entchromten" Zierteile der Karosserie. Unter dem Blechkleid ist das spezielle Fahrwerk zu nennen, welches nur dem "GSE" vorbehalten war. Es entspricht nicht dem für alle Modelle optional erhältlichen "Sportfahrwerk".
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53



  • Der Einwand ist berechtig und korrekt.

    Das ist genau das Ergebnis:
    Zum Einen, wenn man sich auf Aussagen Anderer verlässt & diesen vertraut,
    sie selber nicht mehr kontrolliert.

    Zum Anderen, entstehen so die 1/2 Wahrheiten.

    In der Summe kann es sehr viel Geld kosten, Verluste herbei führen, Enttäuschungen entstehen zu lassen.

    Um so wichtiger ist es und zeigt uns, dies zu thematisieren,
    die Dinge konkret und korrekt zu benennen bzw. zu bezeichnen,
    um der Heimtücke der 1/2 Wahrheiten nicht zu verfallen, sie erst
    gar nicht entstehen zu lassen.
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2056
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim



Zurück zu Wissenswertes




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron