Hallo aus dem Südwesten

Dienstag, 20. September 2016, 23:22:30


  • ich bin der Olli und besitze seit nunmehr gut 13 Jahren einen frühen Monza A1 als 3.0E. In all den Jahren habe ich meinen Monza trotz aller auftretenden Mängel zu schätzen gelernt, das Fahren im plüschigen, blauen Interieur mit dem im Vergleich zu heutigen Fahrzeugen weichen Schaukelfahrwerk und der archaischen 3-Gang Automatik ist einfach jedes Mal wieder wie ein kleiner Urlaub vom Alltag. Dabei kam ich eigentlich eher widerwillig zu dem Fahrzeug, mein Traum-Monza war eigentlich immer ein handgerührter GSE mit Recarositzen und Mäusekino. Da brauchbare GSE aber schon damals Mangelware waren, bin ich dann irgendwann bei einem A1 gelandet, der zwar sehr günstig im Einkauf war, nach dem Kauf aber doch einige böse Überraschungen bereit hielt ... die meisten hier werden das sicher kennen. Mittlerweile ist einiges an Geld, Arbeit und Teilen in das Fahrzeug geflossen, so daß mittlerweile das H-Kennzeichen dran ist und auch der letzte Tüv war kein Problem.

    Wie das aber so ist mit unerfüllten Sehnsüchten, ein schöner GSE würde mich nach wie vor kitzeln. Im Laufe der letzten Jahre habe ich mir noch den einen oder anderen angesehen, aber wirklich kaufbar war keiner von denen, entweder hatte der Rost schon übel zugeschlagen, oder es fehlten die entscheidenden GSE-Insignien (z.B. Mäusekino oder Recarositze) oder der Preis war jenseits von Gut und Böse. Nun ist kürzlich nochmal ein interessantes Exemplar aufgetaucht, angeblich erst knapp 60tkm gelaufen, aber aufgrund der unsachgemäßen 'Lagerung' hat er diverse Standschäden und leider auch Rost und Schimmel davon getragen. Dennoch reizt mich das Fahrzeug, denn es ist ein 85er Modell mit der neuen 4-Gang Automatik, auch die Ausstattung ist gut, außer Klima fehlt eigentlich fast nichts und er ist komplett original, nicht tiefer, breiter, härter oder lauter, kein Zubehörlenkrad- oder Schaltknauf o.ä.. Am meisten Sorgen bereiten mir der perforierte vordere Längsträger bzw. das untere Stehblech in diesem Bereich, sowie Rostblasen am unteren Scheibenrahmen. Die Dome haben trotz werksseitiger Verstärkungsbleche zwei kleine Durchrostungen, der eine hintere Radlauf sowie die Endspitze ebenfalls. Die A-Säulen sahen, sofern man das bei Taschenlampenfunzellicht und eingebautem Vorderrad beurteilen kann, recht gut aus (eigentlich ein Widerspruch zum Rostbild am Scheibenrahmen), ebenso die hinteren Rahmenbögen und die Dreieckslenker, wobei an manchen Stellen der Unterbodenschutz schon verdächtig frisch aussah, die Struktur darunter aber glatt und nicht bröselig. Ebenfalls große Bedenken habe ich bei der Innenausstattung, sollte sich der Schimmel in die Polster gefressen haben, kann man die eigentlich wegschmeissen (was sehr schade wäre, weil in seltenem braun und nicht abgewetzt oder durchgesessen). Ist vielleicht eher eine Geschichte für das Kaufberatungsforum, aber über Meinungen zu dem Fahrzeug freue ich mich sehr.

    Grüße
    Olli
    BlueMonza
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Dienstag, 20. September 2016, 22:52:08

Mittwoch, 21. September 2016, 20:37:31


  • Hallo Olli,

    ein herzliches willkommen!

    Wenn Du schon 13 Jahre Monza fährst wirst Du eh alles Wichtige wissen. Ich nehme an, Du willst vielmehr eine Sicherheit, ob Deine Entscheidung die Richtige sein wird. Die kann Dir aber anhand der Angaben keiner geben, denn...

    ...wie immer fehlen Bilder. Und das Betrachten Vor-Ort ersetzt das auch nicht, also bleibt nur "raten".

    Aber, wenn die Laufleistung und der Preis stimmt kannst nix falsch machen. Zur Not hast Du dann ein gutes Teilelager. Die angesprochenen Roststellen sind jetzt nicht schön, aber auch kein KO Grund. Letztlich bestimmt der Preis, ob der Kauf sinnvoll ist.

    Wegen des Schimmels würde ich mir keine Gedanken machen, ausser Du reagierst allergisch drauf. Das kann man raussaugen/abwischen, und wenn man auf Nummer sicher gehen will, kann man noch eine Ozonbehandlung vornehmen lassen. Aber ich würde mir das sparen, ausser es müffelt dauerhaft. Wegschmeissen ist da eher nicht angebracht. Auch hier gilt das Gleiche wie oben...ohne Bilder bzw. persönlichen Eindruck sinnlos.

    Vertrau Deinem Bauchgefühl...oder nimm einen mit der sich auskennt, UND es nüchtern sieht... 8-)
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Donnerstag, 22. September 2016, 00:54:41


  • Hallo Holger,

    vielen Dank für das Feedback. Im Grunde hast du Recht, ich suche jemanden, der meine Einschätzung bestätigt. Ich habe auch ein paar Bilder gemacht, leider nicht von allen Stellen, versuche die morgen hochzuladen. Ganz nüchtern betrachtet muss ich sagen, die Kiste taugt nix, viel zu teuer (gut 5000€ sind derzeit aufgerufen :shock: - sicher ein sehr teures Teilelager) und noch viel, viel Arbeit dran zu tun. Die km könnten stimmen, es gibt ein Scheckheft, das zeitlich zur Historie passt und der Innenraum war wenig abgenutzt, die Rostschäden sind aber schon krass für so wenig km, das macht mich dann eher stutzig.
    Andererseits sind die Alternativen halt dünn gesät. Habe auch schon an einen Import aus Südeuropa gedacht, aber meist ist bei denen der Lack hin, dazu sind sie oft rundum verbeult und verkratzt und das mildere Klima ist auch keine Garantie für Rostfreiheit. Habe mir mal ein paar Bilder schicken lassen, aber was da zu sehen war, lohnte den hohen logistischen Aufwand nicht.

    Im Grunde kenne ich mich schon recht gut aus mit den Schwachstellen, aber z.B. den Rost am Windschutzscheibenrahmen kenne ich von meinem nicht (wobei überhaupt waren fast alle A2 rosttechnisch in deutlich schlechterem Zustand als die A1, die ich kenne). Tendenziell kommt der Rost ja meist von innen, möglicherweise durch verstopfte Schiebedachabläufe, dann müssten aber konsequenterweise auch die A-Säulen morsch sein (es sei denn so weit kam das Wasser schon gar nicht mehr :lol: ). Zum Reparieren muss wahrscheinlich die Windschutzscheibe und ggf. auch das Armaturenbrett raus, also das wird schon aufwändiger. Wenn man die Dreiecksbleche checken will, müssen die Kotflügel runter und so führt das eine zum anderen.

    Und den Schimmel sollte man nicht unterschätzen, auch wenn er an den Polstern selbst nur punktuell zu sehen war - es roch nicht nur ein bisschen muffig, sondern wirklich durch und durch intensiv modrig, wie in einem alten Keller, in dem knöcheltief das Wasser steht. Mit einmal Absaugen und Abwischen ist das sicher nicht getan. Wenn man es gründlich machen will (und das sollte man, wenn einem die Gesundheit lieb ist und man den Geruch wirklich weg haben möchte) muss alles raus und gründlich gereinigt werden, auch die Innenseiten, Lüftungskanäle etc.. Habe vor Jahren mal einen alten BMW gesehen, der ebenfalls schlecht gelagert wurde, wenn man da seitlich zwischen die Polsterfasern lugte, waren die weiß und nicht mehr blau, der Schimmel hatte sich im wahrsten Sinne des Wortes durchgefressen bis ins Füllmaterial - das war nicht mehr zu retten. Ich hoffe bei dem Monza ist es noch nicht so weit, aber ein ungutes Gefühl bleibt.

    Grüße
    Olli
    BlueMonza
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Dienstag, 20. September 2016, 22:52:08

Donnerstag, 22. September 2016, 12:05:32


  • Hier mal ein paar Bilder.
    Dateianhänge
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    *
    BlueMonza
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Dienstag, 20. September 2016, 22:52:08

Freitag, 23. September 2016, 20:57:50


  • Hallo Olli

    Herzlich willkommen hier im Forum. Obwohl Du ja schon in Sachen Monza ein alter Hase bist, wirst Du noch mächtig unruhig, wenn so ein GSE auftaucht. Klasse.
    Da Du aber doch genau weißt, was Du haben möchtest -- und somit ebenso weißt, was Du nicht gebrauchen kannst, warte doch einfach weiter ab, bis Du die Nase an einen GSE bekommst, der Dir richtig gut gefällt. Ganz ehrlich: willst Du Dir für diesen hohen Einstandspreis sooooo viel Arbeit nach Hause holen?? Hast das doch schon alles einmal durchgemacht....
    Stell doch bitte mal Bilder von Deinem A 1 ein.

    Ich drücke Dir die Daumen, dass Du bald etwas findest, mit dem Du glücklich wirst.

    Und bezüglich Deiner Fahreindrücke in der Margarethe-Steiff-Gedächtnis-Ausstattung mitsamt der Drezahlfesten 3 Gang Automatik und dem H&R Titanic-Fahrwerk gebe ich Dir unumwunden Recht. Du lässt wirklich alles draussen, was Dich nervt...und bist sofort entspannt...

    Liebe Grüße aus Niedersachsen
    Michael
    Benutzeravatar
    Lau-Michel
     
    Beiträge: 336
    Registriert: Sonntag, 01. Februar 2015, 20:21:02
    Wohnort: 49597 Rieste

Samstag, 24. September 2016, 20:55:11


  • Hallo Michael,

    ja, ich finde nach wie vor, daß der Monza GSE eine Ikone der 80er ist, schon alleine das Mäusekino, Science-Fiction pur :D . Der A1 ist mir eigentlich ein bisschen zu betulich mit dem ganzen Chrom und dem braven Gesicht, aber fahren tut er natürlich trotzdem gut, deshalb habe ich schließlich auch schon so lange. Mal sehen, vielleicht wird besagter Monza im Preis noch runter gehen, wenn die Interessenten ausbleiben, aber ich habe den Eindruck, daß selbst für mäßige GSEs bereits solche Preise gezahlt werden. Und richtig gute habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

    Anbei noch ein paar Bilder von meinem Monza.

    *

    *

    *


    Grüße
    Olli
    BlueMonza
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Dienstag, 20. September 2016, 22:52:08

Sonntag, 25. September 2016, 20:14:37


  • Hallo Olli,

    auch von mir herzliche Willkommensgrüße.
    Tja, son GSE ... damt hab ich auch imer geliebäugelt :mrgreen:
    nu steht die Baustelle in der Halle mit noch "etwas Arbeit"


    Gruß Heiko
    hoko
     
    Beiträge: 60
    Registriert: Mittwoch, 26. September 2012, 21:33:12

Montag, 26. September 2016, 21:48:42


  • Hallo Heiko,

    was für einen GSE hast du dir denn geangelt? Gibt's Bilder davon?

    Grüße
    Olli
    BlueMonza
     
    Beiträge: 24
    Registriert: Dienstag, 20. September 2016, 22:52:08

Dienstag, 27. September 2016, 22:11:34


  • na Außen weß und Innen sportlich ..
    Bilders kommen ..

    Gruß Heiko
    hoko
     
    Beiträge: 60
    Registriert: Mittwoch, 26. September 2012, 21:33:12

Mittwoch, 28. September 2016, 20:51:31


  • Ganz ehrlich...vertrau Deinem Bauch...

    Vielleicht bin ich im falschen Film mittlerweile, aber EUR 5000,- für derartigen Monza-Schrott ist utopisch. Oder sieht das jemand anders? Ich lasse mich gerne aufklären...

    Schöner A1 übrigens...auch wenn sich hellblaumetallic mittlerweile häuft... 8-)
    HolgerBY
     
    Beiträge: 379
    Registriert: Dienstag, 25. September 2012, 22:19:53

Nächste


Zurück zu Eure Vorstellung




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron