Bremsschlauch geplatzt.

Samstag, 09. März 2019, 12:10:48


  • Beim TÜV, auf den Rollen bei der Bremsenprüfung. Der Prüfer prüft die
    vordere Bremse. Es entwickelte sich gut:

    Bild

    Er rollte mit dem Opel Monza 3.0 E vor, prüfte die hintere Bremse.
    Anschliessend rollte er ganz vor. Öffnete die Türe, stellte den Motor
    ab und sagte:
    "Just in thies moment ist ein Bremsschlauch geplatzt!"

    Er war genauso verdutzt wie ich, als er mir sagte:
    "Er habe keinen Bremspedaldruck mehr. :o

    Ok, das muss erst einmal instand gesetzt werden.
    Das ist seltener, als 1 Mio im Lotto zu gewinnen.

    Bei einem 36 Jahren alten Bremsschlauch kann das passieren und
    besser hier / so, als in einer Notsituation im Strassenverkehr.

    Zu Hause, Freitag Nachmittag telefonierte ich mit der Firma atz,
    alles für den Opel. Sie haben die originalen Bremsschläuche von Opel da. :o

    Wunderbar und ich orderte noch 4 neue Schrauben, für die Bremssättel.
    Es geht heut noch zu Post, versprach man mir. So waren die Teile auch
    am nächsten Tag, Samstag bei mir. Vielen Dank hier, an Herrn Krause
    der Firma atz für die sehr schnelle und zuverlässige Zusendung.

    Bild


    Am Montag gleich zum Jürgen, in seine Maserati Garage,
    um die Bremsen instand zu setzen.

    Bild

    Obwohl die Bremswerte ok waren, entschloss ich mich, die Bremsscheiben
    samt Klötze gleich mit zu erneuern. Denn sie hatten bereits 130.000 km
    Laufleistung hinter sich. Sie waren für ca. 20.000 km noch gut, doch jetzt
    geht es in einem Abwasch. Sie lagen bereits im Keller liegen.

    Bild

    Die Bremsscheiben gibt es auch im originalem OPEL-Karton,
    obwohl es die Gleichen, dann sind sie jedoch rund 50,- € teurer.

    Bild

    Bremsklötze, original von Opel. Sieht man ja.


    An die Arbeit und es zeigte sich schnell die Stelle,
    an der der Bremsschlauch vorne links geplatzt war.

    Bild

    Also raus damit. Lies sich auch alles gut lösen.

    Dann den Schwimmsattel abgeschraubt. Hier hatte ich auch keine Probleme,
    denn vor wenigen Monaten hatte ich sie schon mal ab, um die Radlager zu erneuern.

    Bild


    Bild


    Nun kam die schwierigste Aktion. Wie bekomme ich die Bremsscheibe von
    der Radnabe :?: Der Schraubstock, der mir zur Verfügung stand,
    lies sich nicht weit genug öffnen. Eine :idea: musste her :!:

    Man nehme die Felge und steckt die Nabe samt Bremsscheibe von innen rein.
    Nimmt 3 Radmuttern und schraubt sie handfest. Dann legt man dieses Rad
    mit der Aussenseite zum Boden gerichtet, hin:

    Bild


    So kommt man an die Vielzahl Imbusschrauben der Bremsscheibe. :D

    Die lange Vielzahl Imbusnuss mit dem Hammer fest in die Schrauben klopfen.
    Kurze Verlängerung drauf und dann mit langem Hebelarm (Drehmomentschlüssel)
    diese lösen. Dabei kniet man selber auf dem Rad und verhindert so, das es sich mitdreht.

    Bild


    Eine erfolgreiche Trennung, ohne das die Schrauben rund geworden sind.

    Bild


    Radnabe reinigen und in umgekehrter Reihenfolge mit neuer Bremsscheibe
    wieder zusammen geführt.

    Dann den Schwimmsattel gereinigt, Kolben trocken und leichtgängig,
    die Gleitpunkte mit Kupferpaste versehen und die neuen Bremsklötze montiert.

    Bild

    Bild

    (Die Klammer der Bremsleitung ist in ihrer Position korrigiert, also unten angebracht.)


    Nun mit Hilfe von Jürgen die Bremse entlüften. Ist ja auch gleichzeitig ein Wechsel
    mit neuer Bremsflüssigkeit.

    Die 1/2 Miete ist erreicht. Nun die andere Seite noch.

    Fertig, mit schönem festen Bremspedaldruck, das auf Anhieb.


    Dann das schönste. :o
    Dieser originale Hinweis von Opel mit dem "alten" Logo:

    Bild


    2 Tage später wieder beim TÜV, bei meinem Mann des Vertrauens.
    Was dann erfolgte, lest ihr hier in diesem Forumsbericht:

    viewtopic.php?f=17&t=1171
    :k Drivers Gruss Bild


    GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
    GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
    Benutzeravatar
    gentleman-driver
    Moderator
     
    Beiträge: 2111
    Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 15:29:23
    Wohnort: Rosenheim


Zurück zu Fahrwerk, Felgen, Reifen




Information
  • Wer ist online?
  • Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast
cron