Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - GSE

Antworten
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - GSE

Beitrag: # 227Beitrag gentleman-driver »

Aus aktuellen Anlass habe ich folgendes Problem aufgegriffen und mich damit an die Leiterin meiner Zulassungsbehörde gewendet.

Das Problem:

Bekommt ein Opel Monza "neue" Zulassungspapiere, so steht da "unabhängig" vom Modell:

Monza, -GSE

in D.3 drin. :o :roll: :?:

Siehe Bild, welches ich aus dem Netz als Beispiel geholt habe:

Bild



Nachfolgende Anfrage / Info richtete ich an sie:

..........................,

mehrfach, gestern ganz frisch, wurde berichtet, dass der Opel Monza in den "neuen" Papieren folgend bezeichnet wird:

D.3 Handelsbezeichnung: "Monza, -GSE"!

Das ist absolut verkehrt und extrem irreführend!

"GSE" ist NUR eine Ausstattungsvariante beim Monza gewesen und das NUR in der 3,0 ltr. Version mit 180 PS = Typ.Schlüssel 556.
Ab ca. 1984 oder 1985, sehr selten, in der 3,0 "i" Version = nur 156 PS = KAT-Ausführung = 659.

Allgemein:
Es gab den Monza mit 4 und 6 Zylinder Motoren, von 115 - 180 PS.
Das bereits in der "Basis-Version".
Wer mehr Luxus wollte, bestellte sich die "C"-Ausstattung und wer es sportlich wollte, die "GSE"-Ausstattung.

Jetzt wurden bereits mehrere Monzas in den neuen Papieren als "GSE"
bezeichnet was zu grösster Irreführung bei den Besitzern führte und führt.

Gerade hat sich ein junger Mensch, unwissend dieser Modelle, einen Monza gekauft und freut sich, einen "GSE" erworben zu haben.
Betrachtet man die Bilder vom Monza, so ist nicht ein mal der kleinste Hinweis auf GSE zu ersehen, weil es keiner ist.

Noch schlimmer, Besitzer verkaufen einen Monza, angeblich einen "GSE", weil es so in den Papieren steht,
im Glauben und der Richtigkeit. Dann stellt der Käufer fest, es ist kein "GSE".
Jetzt haben wir ein massives juristische Problem: "Verkauf unter falschen Tatsachen"
oder sogar "Betrug"!
Was das bedeutet, auf das brauche ich nicht näher eingehen.

Jetzt sind sie gefragt, mir das bitte zu erklären, bzw. und oder ggf.
entsprechend zum Ministerium bzw. KBA weiter zu leiten.

Hier ist dringender Handlungs- & Aufklärungsbedarf gegeben.
Gerne veröffentliche ich es in meinem Forum um dieser Irreführung ein "Ende" zu setzen.

Vielen Dank.

Mit freundlichen Grüßen.

Soweit meine Anfrage, hier ihre Antwort:


.....................,

die Zulassungsbehörden rufen die technischen Daten zu einem Fahrzeug anhand der Typ-Schlüssel-Nr. beim KBA ab.

Ich habe deshalb Ihre Email zur Prüfung dorthin übermittelt.

Mit freundlichen Grüßen


Sobald es Neues gibt, wird es hier sofort gepostet, ihr darüber unterrichtet. :)

Versprochen ;)
Zuletzt geändert von gentleman-driver am Dienstag, 22. Juli 2014, 14:10:53, insgesamt 1-mal geändert.
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - GSE

Beitrag: # 241Beitrag gentleman-driver »

Hallo,

heute hat mir die Leiterin meiner Zulassungsstelle, Frau Schotten, eine e-mail vom KBA zukommen lassen.

Sehr geehrter Herr Hadeler,

mittlerweile habe ich doch noch eine schriftliche Mitteilung des KBA erhalten – siehe unten.
Wir haben also leider keinen Einfluss auf den Inhalt der ABE-Typ-Datei.

Aber wie bereits angekündigt finde ich evtl. eine örtliche Lösung, nur versprechen kann ich diesbezüglich noch nichts.

Mit freundlichen Grüßen
Schotten




Hierin antwortet das KBA wie folgt:

Sehr geehrte Frau Schotten,

ihre Anfrage wurde mir von Herrn Hellige zur Beantwortung zugeleitet.

Eine Recherche in der ABE A685/1 mit der das FZ genehmigt wurde hat ergeben, dass von Opel
bei der Beantragung der Genehmigung die Handelsbezeichnung (HBZ) Monza und Monza GSE
für alle Ausführungen angegeben wurde. (s. u. eingefügten Auszug aus der ABE)

Bild

Diese beiden Angabe der HBZ wurde seinerzeit bei der Erstellung der Datensätze für die Zul.-Dokumente
in allen Ausführungen aufgenommen.
Damit wurde sichergestellt, dass die Datensätze genehmigungskonform erstellt wurden. Der jeweilige Datensatz
gilt sowohl für den Monza wie auch für den Monza GSE. Warum eine Unterscheidung der HBZ nach Ausführungen
von Opel nicht vorgesehen wurde kann heute nicht mehr gesagt werden.
Vielleicht war von Opel geplant das alle Ausführungen wahlweise verkauft werden sollten und hat sich das
schon mal genehmigen lassen.

Eine Änderung der Datensätze, abweichend von der ABE, ist heute nicht möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Georg-W. Hansen

Kraftfahrt-Bundesamt
Abteilung Fahrzeugtechnik
24932 Flensburg

Tel.: 0049 461 316-14 41
Fax.: 0049 461 316-28 03
mailto:georg-walter.hansen@kba.de
Internet:www.kba.de




Somit ist klar herausgestellt, diese Bezeichnungsänderung in den neuen Papieren
liegt der Ursprung ganz woanders, bei OPEL, damals. :idea:

Für diese Klärung und für Ihre Bemühungen danke ich Frau Schotten.
Eine wunderbare & verständnisvolle Zusammenarbeit zw. Bürger und Behörde. :)
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 3895Beitrag gentleman-driver »

Ich muss nochmals Stellung zu diesem Thema, bzw. deren "Folgen" daraus, nehmen.

Wiederholt finde ich Verkaufsanzeigen, in den verschiedensten Medien,
in denen ein Monza als "GSE" angeboten wird.
Schaut man sich die Bilder an, so erkennt der Wissende gleich: Es ist "KEIN" GSE :!:

Da stellt sich doch die Fragen:

a)
Wird der Monza als "GSE" angeboten, da er so, mehr Verkaufssumme generiert :?:

oder

b)
weil die, fälschlicher Weise, Angabe: "GSE" in den neuen Papieren drin steht :?:

Zu: b)
Folge Frage daraus:
Wie sieht es juristisch für den Käufer aus. Er, (Ev. unwissend) kauft im
guten Glauben und weil er einen haben wollte, einen "GSE" weil so beschrieben
und dann stellt er fest:
"Es ist KEIN GSE :!: "


Was ist eure Meinung dazu :?:
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
hoko
Beiträge: 90
Registriert: Mittwoch, 26. September 2012, 22:33:12

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 3897Beitrag hoko »

Hallo Klaus,


erstmal Danke für deine Bemühungen.

Ich halte diese Praxis auch für höcht bedenklich.
Habe sowas schon bei einem D Kadett duch .
Da wurde ein J tzm GTE aufgehübscht was er nicht war ...
gab mächtig Ärger beim TÜV


Gruß Heiko
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 5601Beitrag gentleman-driver »

NEUAUFLAGE

der gleichen Problematik aus aktuellen Anlass.

Bei meiner jährlichen Abfrage der Zulassungszahlen führt das KBA in seiner
aktuellen Statistik = Stand 01.01.2021, 6 von 8 Monza-Modellen als "GSE" aus.

Das ärgerte mich erneut und ich habe erneut nachfolgende e-mail an das KBA gesandt:

Zitat:

Guten Tag,

nun bin ich hier gelandet. Nachdem ich ein langes Telefonat mit dem KBA führte,
in dem ich mehrfach weiter verbunden wurde. Keiner sich zuständig fühlte und
letztendlich mir der Rat gegeben wurde, mich an meine Zulassungsstelle zu wenden.
Dort habe ich mit der Leiterin, Frau Sonja Schotten gesprochen.
Sie kann in dieser Angelegenheit nichts machen, ausserdem hat sie keine Zeit für
solche Probleme.

Dennoch erhielt ich von ihr, diese e-mail.
Nun bin ich bei Ihnen und werde erneut die Situation schildern. Schriftlich,
so wurde mir angeraten.

Es betrifft eine "Falschdeklaration" eines Modells. Dem Opel 0039 Monza, alle Typen!

Von Vorne:

2003 kaufte ich mir einen Opel Monza mit "altem" Brief. Darin ist ALLES noch ok!
Beim Anmelden erhielt ich den neuen Brief. Da beginnt das grosse Problem.

Im "alten" Brief, Position 3 = Typ und Ausführung steht korrekt: "Monza - A.
Im "neuen" Brief, Position D.3 = Monza, "-GSE"!

"GSE" ist eine AUSSTATTUNGSVARIANTE wie : Normal- oder C-Ausstattung und kein TYP !!!

Damals, nach meiner Anmeldung habe ich bei Frau Schotten bereits interveniert.
Sie gab es zum KBA weiter.

Nun habe ich beim KBA die Zulassungszahlen der verschiedenen Monza-Typen abgefragt,
wie seit 2002, jährlich.
8 Stück an der Zahl. Erschreckend stelle ich in Ihrem = KBA-Register fest:

"6 Modell-Typen":
* 556
* 594
* 624
* 634
* 635
* 659
sind als "GSE" ausgewiesen.

Ich wiederhole mich.
GSE ist eine Ausstattungsvariante und diese gab sie "NUR" beim Typ 556. Bei KEINEM
weiteren Monza-Typ!

Hier liegt ein grosses Problem vor, das auch juristische Folgen mit sich ziehen kann.

Denn, ich (68 J.) fahre seit 18 Jahren diesen Monza, war bei Opel beschäftigt,
führe ein eigenes Forum:

http://www.monza-senator-forum.eu

und kenne mich sehr gut aus. Auch in der Szene.
Hier ist der Monza mit GSE-Ausstattung sehr gefragt. Wird entsprechend auch höher
gehandelt.
Folge daraus:

Es werden Monza angeboten, als GSE, die gar keine GSE sind. Dies jedoch im Kfz. Brief
und jetzt noch in Ihrer Statistik steht.
Das heisst: Hier wird etwas zum Kauf angeboten, der Inhalt der Packung das NICHT erfüllt
was darauf steht.
Somit kann ich den Verkäufer verklagen und dieser letzt endlich das KBA. Da das KBA
es falsch deklariert.

Hier muss dringend korrigiert bzw. berichtigt werden.

Ist mein Anliegen bei Ihnen nicht in den richtigen Händen, bitte intern an die
zuständige Abt. weiter leiten.

Der Hersteller liefert dem KBA die Angaben, so wurde mir es gesagt. Die Angaben
wurden vom Hersteller bereits mitte der 70ziger Jahre dem KBA "RICHTIG" übermittelt.
So alt sind die Modelle und beweisen die "alten Kfz.-Briefe
Mit dem Einführen der "neuen" Briefe wurden beim KBA die falschen Daten in die Software eingepflegt.
So wie man es einpflegen kann, so kann man auch Änderungen vornehmen.

Zu mir:

Klaus H.
..........strasse 56
...... Rosenheim

mobil: ....................
e-mail: s. o.

Kennzeichen meines Monza: .............

Bitte um Ihre Stellungnahme, einer Korrektur und keine Antwort mit Inhalten wie:
* Bin nicht zuständig.
* Kann ICH nichts machen
* ect..

Mit Haltungen, mit Aufzählungen was alles NICHT geht, kommen wir nicht weiter.
Sondern NUR mit dem was geht!

Vielen Dank.

Südlichen Gruss
Klaus H.
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
Tiefschnee
Beiträge: 60
Registriert: Donnerstag, 03. März 2016, 21:21:12

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 5603Beitrag Tiefschnee »

Hallo,
das ist ein sehr interessantes Thema. Ich musste direkt mal in den neuen Papieren schauen, bei mir liegt dieser Fehler aber nicht vor. Ich habe einen 3L, Bj.1980 S, Typ 556, in den Papieren steht aber richtig unter D.3 nur "Monza", also Alles richtig.

Auf die Frage der Irreführung bei der Bezeichnung "GSE" bin ich etwas zurückhaltender, meines Erachtens sollte Jeder sich damit befassen, was ein GSE ist, entsprechend auch die Ausstattungsmerkmale dazu kennen. Deshalb eventuell auf den schnellen Euro beim Verkauf hoffen, halte ich für den Verkäufer etwas kurz gedacht. Die GSE Variante ist eine "sehr gute Ausstattung", so dass auch kaum Jemand ein Auto umbaut (schlechtere Ausstattung) und dann als angeblich unwissend als GSE verkaufen will.
Aber das ist meine Meinung.
Viele Grüße Tobias
Jeder braucht ein Hobby!
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 5604Beitrag gentleman-driver »

Hallo Tobias,
Tiefschnee hat geschrieben:ch habe einen 3L, Bj.1980 S, Typ 556, in den Papieren steht
aber richtig unter D.3 nur "Monza", also Alles richtig.
Nicht ganz.
Du hast einen A1 und da gab es die GSE Ausstattung nicht. OK :?:

Doch durch diese Konservation ergibt sich ein weiterer Punkt im Sinne der Klarheit.

Fazit:
Es bezieht sich auf A2 Modelle, bzw. durch das:

* Baujahr
* Bis und Ab Fahrgestellnummer

beim KBA hinterlegt.
Tiefschnee hat geschrieben:Auf die Frage der Irreführung bei der Bezeichnung "GSE" bin
ich etwas zurückhaltender, meines Erachtens sollte Jeder sich damit befassen,
was ein GSE ist, entsprechend auch die Ausstattungsmerkmale dazu kennen.
Ja, kann man, muss man nicht erwarten.

Tiefschnee hat geschrieben:Deshalb eventuell auf den schnellen Euro beim Verkauf hoffen,
halte ich für den Verkäufer etwas kurz gedacht.
Auch hier, kann, muss nicht sein.
Zum Anderen, muss das KBA dafür durch falsche Angaben nicht die "Vorlage" den "Anreiz" dazu geben.
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 5606Beitrag gentleman-driver »

Heute, 12.05.2021 antwortete das KBA auf mein Schreiben.

Deren Antwort e-mail, kopiert und hier als Zitat:

Sehr geehrter Herr Hadeler,

vielen Dank für Ihre Anfrage.


Zu Ihren Ausführungen wie folgt:

1. Bei allen von Ihnen u.a. Typschlüsselnummern (TSN) lautet die Typbezeichnung
in den technischen Datensätzen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) "MONZA-A".
In den "neuen" Zulassungsdokumenten, die seit 2005 zum Einsatz kommen,
findet sich diese Angabe im Feld D.2 erste Zeile.

2. Das Feld D.3 der "neuen" Zulassungsdokumente beinhaltet die Handelsbezeichnung(en).

3. Bei allen u.a. TSN wurde nach Einsichtnahme in die zugrunde liegende
Allgemeine Betriebserlaubnis die Handelsbezeichnung in dem vom KBA
geführten Verwaltungsdatensatz zu diesen TSN auf "Monza,-GS/E" geändert.
Ich bedanke mich für den diesbezüglichen Hinweis. Diese Änderungen finden
allerdings erst im Rahmen der nächsten Veröffentlichung der "Verzeichnisse
der Hersteller und Typen (SV 4)" im August 2021 Eingang in diese.

4. Da die zugrunde liegende Allgemeine Betriebserlaubnis keine eindeutige Zuordnung
der Handelsbezeichnungen zu den angegebenen Ausführungen ermöglicht, finden sich
diese zusammengefasst in den Datensätzen. Diese Darstellung ist für Zulassungswecke -
und nur diesen Rechtsbereich betrachten wir hier - ausreichend.


Mit freundlichen Grüßen

Frank Wölki

Kraftfahrt-Bundesamt
Frank Wölki
Abteilung Typgenehmigung
24932 Flensburg
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
Benutzeravatar
gentleman-driver
Moderator
Beiträge: 3045
Registriert: Montag, 30. Juli 2012, 16:29:23
Wohnort: Rosenheim

Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - GSE

Beitrag: # 6138Beitrag gentleman-driver »

Hier ein aktuelles Beispiel:

Bei E.-Kleinanzeigen wird / wurde folgendes inseriert:

"OPELFREUNDE aufgepasst !! opel monza GS/E 3 liter schwarz"

"verkaufe sehr seltenen monza mit h zul sehr sauber mehr beim besichtigen es ist ein 3l mit neuen kerscherfelgen edelstahlauspuff schwarzer himmel sportfahrwerk hinten leicht verbreitert alles eingetragen serviceheft nur teilweise gestempelt mehr bilder auf waths up 015121XXXXXX aXXXXX anschreiben würde ev oldtimer bis 10000 in zahlung nehmen auch us car".

Der Anbieter setzte u. a. diese Bilder dazu rein:
1.jpg
2.jpg
3.jpg
3.jpg (44.36 KiB) 2116 mal betrachtet

Ich schrieb ihn an und machte ihn höflich darauf aufmerksam,
das es kein GSE ist. Das könnte juristische Folgen haben,
wenn er etwas verkauft, was es nicht ist.

Er:
"das ist ein gse steht auch im brief"

"der in kauft kann genau anschauen hat sogar schwarzen himmel
wirst du nicht so schnell sehen"

Ich schrieb ihm erneut.
GSE ist eine Ausstattungsvariante, die Details zähle ich nicht auf,
da er es ja scheinbar besser weis.

Des weiteren informierte ich ihn, dass die KBA Angaben falsch seien,
ich KBA darüber informierte und die es bei nächster Gelegenheit ändern /
korrigieren werden.

Er:

"Ok danke was wollen sie habe rechtschutz auto ist gse passta"

Ein Tag später sandte er dann noch das:

"wenn du so schlau bist welche 16 zoll bbs kann ich fahren".

Ich habe / werde darauf nicht mehr antworten

Ich wählte bewusst nur diese 3 Bilder.

Bild 1:
Statt "schwarz" eloxiert, alles Chrom.

Bild 2:
Rücklichtband nicht "schwarz" abgedunkelt.

Bild 3:
Mehrere Umbauten, die Belegen, "original" ist was anderes.

Seine Art:
* Beratungsresistent
* Besserwisserisch obwohl ohne Kenntnis
* Sein Ton = frech und unhöflich
* Rechtschreib- und Grammatikfehler on Hauf

Das alleine ist es nicht, jedoch die "falsche" Deklaration im Brief
veranlasst so manchen, das $ Zeichen ins Auge zu bekommen und
was anbieten, was es nicht ist um die "schnelle Mark" zu machen.
:k Drivers Gruss Bild


GUT & GÜNSTIG widerspricht sich,
GERECHT & SOZIAL widerspricht sich noch mehr !
elcarbonado
Beiträge: 24
Registriert: Dienstag, 27. Juli 2021, 15:48:14
Wohnort: Aschau

Re: Neue Kfz.-Papiere = irreführende Bezeichnung: Monza, - G

Beitrag: # 6139Beitrag elcarbonado »

Eine ähnliche Erfahrung habe ich im letztem jahr auch bei ebay Kleinanzeigen gemacht. Der damals inserierte angebliche GSE hatte eine ganz normale grüne Innenausstattung. Auf meinen Hinweis das es kein GSE sein kann bekamm ich eine sehr ähnliche Antwort wie du.
Antworten

Zurück zu „TÜV, Zulassungen & Versicherungen“